Die Ragging-Technik

    Das sogenannte „Ragging“ ähnelt dem Tonking insofern, als das auch Farbe von der Leinwand abgetragen wird. Ist die Farbe noch nicht ganz trocken, so nimmt man sich einen Lappen und kannn einzelne Bereiche ineinander wischen. Besonders eignet sich die Ragging-Technik daher, um größere Flächen oder gleichmäßige Hintergründe anzulegen. Hinzu kommt, dass man durch das Abnehmen von Farbe mit dem Lappen, diese danach wieder an anderer Stelle auf das Bild „aufwischen“ kann.

    Abstrakt malen lernen, Ragging Werk: Christina Jehne
    Kursvorschläge
    Weitere Tipps