Impressionistische Farbtipps

    1.Benutzen Sie möglichst gemischte Farbtöne, da zu viele reine Tubenfarbtöne in einem Gemälde schnell aufdringlich wirken können.

    2. Arbeiten Sie nicht jede Stelle des Papiers aus, denn kleine freie Stellen erschaffen Stil. Hat man den Hintergrund im Voraus farbig grundiert, so ist es auch schön, wenn dieser an manchen Stellen noch durchschimmert.

    3. Arbeitet man mit warmen Farben, so sollte man den Hintergrund mit kühlen Farben grundieren und genauso verhält es sich umgekehrt. Dies erzeugt einen lebendigen Kontrast.

    4. Damit ein blauer Himmel auch schön leuchtet, kann man mit einem cremigen Ocker-Ton etwas nachhelfen.

    Öl malen lernen, Malkurs 2014, Werk: Bernd Finkenwirth
    Kursvorschläge
    Weitere Tipps