Optisches Mischen

    Im Gegensatz zum „physischen Mischen“ steht das „optische Mischen“. Hierbei handelt es sich um einen Mischvorgang, der im Auge des Betrachters stattfindet. Optisches Mischen gibt es in den verschiedensten Varianten z.B. indem man eine transparente Farbe auf eine bereits getrocknete deckende Farbschicht aufträgt. Die deckende Farbe des Untergrundes scheint somit durch die transparente Farbschicht hindurch, sodass im Auge des Betrachters eine neue Farbe entseht. Optisches Mischen kann auch dann erzeugt werden, wenn man den Auftrag der oberen Farbschicht unregelmäßig gestaltet, sodass die Untergrundfarbe hervortritt. Je weiter man sich von einem solchen unregelmäßigen Farbauftrag entfernt, desto mehr vereinen sich beide Farben bei einem Blick auf das Bild.

    Malen lernen, Malkurs, Optisches Mischen
    Kursvorschläge
    Weitere Tipps