Feuchthalte-Palette selbstgemacht

    Damit die Arcylfarben auf Ihrer Mal-Palette nicht zu schnell trocknen, gibt es sogenannte „Feuchthalte-Paletten“. Diese kann man sowohl kaufen, als auch ganz einfach selber basteln:

    Legen Sie einen rechteckigen Kunststoffbehälter mit einem zuvor in Wasser getränktem Schwammtuch aus. Darauf wird nun eine ebenfalls in Wasser getränkte Schicht weißes Butterbrotpapier gelegt. Dabei kann überschüssiges Wasser mit Küchenkrepp abgenommen werden, die Farben sollen ja schließlich nicht schon auf der Palette verlaufen. Ist dies erledigt, so können Sie nun den feuchten Untergrund als Farbpalette verwenden. Ab und an können sie ein paar Tropfen Wasser auf die Palette geben. Hören Sie auf zu malen, so können Sie die Palette abdecken und in den Kühlschrank stellen. Geben Sie ab und an ein wenig Wasser hinzu und die Farben bleiben mehrere Tage feucht.

    Malen und Zeichnen Lernen Tipps
    Kursvorschläge
    Weitere Tipps