Der Bleistift

    Mit dem Bleistift wird allgemein am Häufigsten gezeichnet. Seine Mine setzt sich aus einem Graphit-Ton-Gemisch zusammen. Je mehr Graphit der Bleistift enthält, desto weicher wird er. Daher gibt es den Bleistift auch in unterschiedlichen Stärken. Er variiert von 10H (härteste Version) über H und HB bis hin zu 8B (weichste Version). Alles was über 8B hinausgeht, wird nicht mehr Bleistift, sondern Graphitstift genannt. Die harten Beistifte (10H bis H) werden aufgrund ihres hellen Striches meist für technische Zeichnungen verwendet, während die weicheren Belistifte (HB bis 8B) besser für künstlerische Zeichnungen geeignet sind. Zu beachten ist allerdings, dass je höher der Graphitanteil des Stiftes ist, er sich nicht mehr ganz so gut wegradieren lässt.

    (Faber-Castell)

    Tipps zum Malen und Zeichnen Lernen, Bleistift, Foto: Faber Castell
    Kursvorschläge
    Weitere Tipps