Wolken malen

    Ein schwieriger Punkt in realistischer Landschaftsmalerei ist die Darstellung von Wolken: leicht und schwebend müssen sie sein, zugleich ein dreidimensionales Volumen haben und „fluffig“, beweglich, fließend erscheinen. Oft wollen sie nach oben über den Bildrand entschweben oder nach unten abstürzen, wie Beton im Himmel hängen oder allzu zaghaft verwehen. Tipp: wenig Farbmasse nehmen, diese dünnflüssig in vielen Schichten in hell auf dunkel auftragen mit weichen Arbeitsmitteln wie: Vergolderfächerpinsel, weicher Rundpinsel, Schwamm, langhaariger weicher Borstenpinsel

    Wolken malen lernen Landschaft Acryl Malkurs  - Werk: Hinrich Schüler
    Kursvorschläge
    Weitere Tipps