Annette Schulze-Weiß – ihre Arbeiten:

Ob Leinwand oder Papier - die Fläche selbst ist bespielbar wie das Leben. Ideen, Pläne, Konzepte können der Auslöser dafür sein – doch der Zufall macht die Lebendigkeit aus. Die Künstlerin holt sich die Inspiration für ihre Werke häufig aus der Natur. Die verwendeten Materialien sind vielfältig – der Weg entschieden und offen zugleich. Es geht um ein Ausloten von Spontaneität und Ordnung, Zerbrechlichkeit und Kraft, tragenden Bildelementen und stillen Zwischenräumen. Aus dem Versuch, das Feinstoffliche zu fühlen und das Funktionale zu analysieren, entsteht ein roter Faden. Aber nur metaphorisch „rot“, denn auch bei der verwendeten Farbe setzt sie auf natürliche Zurückhaltung und wenige ausdrucksstarke Akzente.

Zur Website von Annette Schulze-Weiß

Zur Website No.15 Atelier im Hof

Vita

1962

in Gelsenkirchen geboren

1992-1996

Studium Malerei und Grafik in Bochum

seit 1996

Tätigkeit als freischaffende Künstlerin

seit 1998

diverse Lehraufträge und freischaffende Dozententätigkeit

2012

Gründung und Eröffnung eines eigenen Ateliers

1995 bis heute

diverse Einzel- sowie Gemeinschaftsausstellungen

Annette Schulze-Weiß lebt und arbeitet in Recklinghausen / Gelsenkirchen.

Dozent im Profil

Annette Schulze-Weiß – der Mensch

Die Poesie des Alltags zu entdecken ist die treibende Kraft bei Annettes Arbeiten und ihr Lebensmotto. Neben ihrer Liebe zum Meer und zu den Bergen und ihrem Drang, die Farben und Strukturen der Natur aufzuspüren, ist es vor allem Papier als Material, was ihr Herz höher schlagen lässt. In ihren Kursen möchte sie den Teilnehmern die Angst vor der leeren Fläche nehmen und sie mit ihrer unkomplizierten Empathie dabei unterstützen, zum eigenen künstlerischen Ausdruck zu finden und die Wahrnehmung zu schulen. Ruhig und charmant geführte, tägliche Bildbesprechungen unterstützen die konzentrierte und kreative Arbeitsatmosphäre. 

  1. 1