Sie haben einen Kurs als Lieblingskurs markiert. Ihre Lieblingskurse finden Sie unter Termine / Meine Favoriten.
  • Foto: Pankow Adobe Stock

St. Peter Ording

Kilometerlange Sandstrände auf denen Strandsegler gleiten, beeindruckende Dünenlandschaften und kleine Häuser, die auf Pfählen stehen, machen die Kulisse von St. Peter-Ording so einmalig.

Auf der ruhigen Halbinsel Eiderstedt gelegen, begeistert die kleine Stadt vor allem durch ihre Nähe zur malerischen Nordseeküste. Die atemberaubende Umgebung lockt dutzende Künstler und Schriftsteller in den hohen Norden: In der einzigartigen Natur finden sie neue Inspiration.

St. Peter-Ording besteht aus vier Ortsteilen. Im Süden der Stadt ist es am ruhigsten: Dort liegt der Ortsteil Böhl. Ein beliebter Anziehungspunkt ist das Robbarium – hier tummeln sich viele kleine und große Seehunde.

Böhl grenzt an den Ortsteil Dorf. Hübsche alte Reetdachhäuser, kleine Läden, Cafés und Restaurants machen das typische Bild einer kleinen Nordseestadt aus. Ein Besuch im Bernsteinmuseum lohnt sich. Von Dorf aus starten organisierte Wattwanderungen – ein außergewöhnliches Erlebnis, das Sie nicht verpassen sollten!

In der Hochsaison spielt sich das Leben vor allem in St. Peter-Bad ab. Hinter den Dünen liegt die Promenade. Dort steht auch die Seebrücke, die hoch über die Salzwiesen hinaus zum Strand führt. Der Strand von St. Peter-Bad geht über in den Strand des vierten Ortsteil Ording.

St. Peter-Ording ist auch ein idealer Ausgangspunkt für Touren in die Umgebung. Ein Abstecher zum Eidersperrwerk nach Tönning und zum bekannten Leuchtturm Westerhever lohnt sich immer. Oder lassen Sie sich vom schönen Friedrichsstadt verzaubern.  

 

  1. 1