• Urbilder – Einstieg in die Bildhauerei

Urbilder – Einstieg in die Bildhauerei

Kursleitung:Annette Bußfeld
Ort:Worpswede - Hotel Buchenhof
Datum:25.03.2018 - 31.03.2018
Technik: Bildhauerei Steinbildhauerei
Preis:ab 799 € pro Person

Dieser Kurs richtet sich an Menschen, die gerne einen Einführungskurs in die Bildhauerei machen möchten. Es werden Grundlagen vermittelt.

Im Stein verborgene Formen zu entdecken und herauszuarbeiten, darum geht es in der Bildhauerei. Darstellungen aus der frühen Kunstgeschichte oder ganz persönliche Bildwelten, die vielleicht oftmals in Träumen oder intuitiven Eingebungen in uns aufscheinen, Bilder auch aus Erzählungen, Legenden oder Mythen, die uns ein Leben lang begleiten... inspirieren bei der Ideenfindung. 

Mit Bleistift, Papier, Ton oder Plastilin fertigen wir zu Beginn kleine Ideenskizzen, suchen dann im Steinlager nach dem geeigneten „Material“.... und schon geht es los, ohne jeden Zeitdruck.
Der weiche Baumberger Sandstein aus dem Münsterland ist ideal geeignet für die erste Begegnung mit der Bildhauerkunst. Es können auch kleinere Arbeiten in Speckstein oder Alabaster gefertigt werden. 

Die erfahrene Bildhauerin Annette Bußfeld wird Sie bei jedem einzelnen Schritt begleiten und anregen. Fortschritte werden gemeinsam besprochen. Zahlreiche Skulpturen alter und neuer Meister in den Gärten und Parks Worpswedes dienen der Inspiration.

Zielgruppe: Dieser Kurs richtet sich an Anfänger ohne Vorkenntnisse und Fortgeschrittene. In diesem Kurs wird den Kursteilnehmern sehr viel Raum für eigene Entfaltung gegeben.

Wo wird gearbeitet?: Dieser Kurs findet ausschließlich im Atelier statt.

Annette Bußfeld

Von der Zeichnung zur Skulptur, so begann Annette Bußfelds Weg vor vielen Jahren. Inspiriert und fasziniert von den ersten kunsthistorischen Zeugnissen der Menschheit, entdeckte sie den Stein.

Das Ausdrucksstarke und Eigenwillige an ihm hat sie bis heute nicht wieder losgelassen. Elementar ragt der Stein in Raum und Zeit hinein. Er ist ein wirkliches Gegenüber, untrennbar mit der Skulpturengeschichte und dem Gedächtnis der Welt verbunden. In Bußfelds Skulpturen werden Gefühle, Gedanken und Geschichten sichtbar. Die Bearbeitung ist ein Wechselspiel. Am Ende entsteht etwas ganz Neues und manchmal Unerwartetes.

Die Suche nach einer Verbindung von Skulptur und Zeichnung ist in Anette Bußfelds Arbeit zum steten Begleiter geworden.

Zur Homepage von Annette Bußfeld

Worpswede - Auf den Spuren einer Künstlerkolonie

Landschaft und Kunst sind in Worpswede eng miteinander verbunden. Seit mehr als einem Jahrhundert ist der Ort Künstlerkolonie. Maler entdeckten den Reiz der Landschaft und machten Worpswede berühmt. Heute ist aus dem alten Moordorf eine weltweit bekannte Künstlerkolonie und ein beliebter Erholungsort geworden.

Aber Intimität und Atmosphäre sind geblieben, und wer aufmerksam sucht und beobachtet, findet noch heute Spuren des alten  „malerischen“ Worpswede: reetgedeckte Bauernhäuser entlang der Moorkanäle gibt es noch genauso wie die alte Windmühle.

Die Entstehung der Künstlerkolonie Worpswede wird dem Bremer Reiseschriftsteller Johann Georg Kohl zugeschrieben. Im Jahre 1863 bereiste Kohl das Teufelsmoor und beschrieb es als motivisch so interessant, dass sich einige Künstler 1889 berufen fühlten, sich am Teufefsmoor niederzulassen und eine Künstlerkolonie zu gründen.

Zu den Pionieren gehörten Fritz Mackensen, Hans am Ende und Otto Modersohn. Es folgten 1893 Fritz Overbeck und 1894 Heinrich Vogeler. Paula Becker, die 1901 Otto Modersohn heiraten sollte, kam ab 1898 zur Gruppe. In Worpswede können Sie den Spuren dieser großen Künstler folgen.

Hotel Buchenhof

Die Jugendstilvilla „Hotel Buchenhof„ wurde 1997/1998 behutsam renoviert und zum Hotel umgebaut. Der Charme des Originals ist in vielen Details erhalten geblieben, hinzugefügt wurden die Annehmlichkeiten, die Sie von einem **** Sterne Haus erwarten dürfen. Besonders erwähnenswert: Alle Räume und Zimmer wurden individuell im Stil der Jahrhundertwende gestaltet. Der Buchenhof liegt abseits vom Verkehrslärm, auf einem wunderschönen Waldgrundstück. Ein herrlicher Garten mit altem Baumbestand lädt Sie ein, nach dem Frühstück ein wenig umherzugehen und den Vögeln zu lauschen. Das Hotel liegt direkt neben dem berühmten Barkenhoff von Heinrich Vogeler, der aufwändig restauriert wurde und heute ein sehenswertes Museum beherbergt.

Hunde sind im Hotel erlaubt. Ca 7,50/Tag.

 

 

Zur Website des Hotels

Leistungsbeschreibung

Land: Deutschland
Ort: Worpswede
Unterkunft: Hotel Buchenhof
Atelier: Annette Bußfeld

Leistungsumfang Hotel und Kurs:
6 Übernachtungen mit Frühstück im Hotel Buchenhof
25 Stunden Kurs bei einem qualifizierten Kursleiter
Ateliermiete ist inklusive
Preis pro Pers. im DZ mit Bad oder Dusche und WC: 799,- Euro
EZ Zuschlag: 100,- Euro
Begleitperson im DZ mit Frühstück ohne Kurs: 380,- Euro
Die Anreise ist Sonntag und die Abreise Samstag. 
Der Kurs geht von Montag bis Freitag.

Leistungsumfang nur Kurs:
25 Stunden Kurs bei einem qualifizierten Kursleiter
Ateliermiete ist inklusive.
Kurs von Montag bis Freitag.
nur Kurs 469,-Euro

Die Mindestteilnehmerzahl für diesen Kurs beträgt: 6 Personen. Sie muss bis 2 Wochen vor Kursstart erreicht sein. Die Maximalteilnehmerzahl für diesen Kurs liegt bei 8 Personen.