• Feuer und Eisen - vom glühenden Eisen zur Skulptur

Feuer und Eisen - vom glühenden Eisen zur Skulptur

Kursleitung:Bernd Bannach
Ort:Hattingen
Datum:21.08.2017 - 25.08.2017
Technik: Bildhauerei Schmieden
Preis:399 € pro Person

Aus rot glühendem Eisen entstehen beim Schmieden fantastische Skulpturen. Entdecken Sie faszinierende Materialien und eine uralte Arbeitsweise für Ihre Kunst! Sie brauchen weniger Kraft, als Sie denken.

Riskieren Sie einen Blick ins Feuer, lassen Sie sich von einem Jahrtausende alten Mythos fesseln.
Nach einer Einführung im Umgang mit Feuer und Eisen wird an den ersten Übungsstücken gearbeitet. Es entstehen Spitzen aus Rundstahl, die Sie anschließend in Spiralen verwandeln. Aus der Übung ist das erste Objekt entstanden.

Mit dem weiteren Erlernen von Arbeits – und Gestaltungstechniken und dem Entwickeln von Materialgefühl entstehen Ihre eigenen Skulpturen, Windspiele, Schmuck … Egal, ob Sie dem warmen Rotton des Kupfers erlegen sind oder Schmieden pur erlernen wollen, Bernd Bannach zeigt Ihnen alle Techniken, die auch ein Anfänger schnell lernen kann: Strecken, Spalten, Lochen ohne Bohrer, aber mit Glut, und vieles mehr. Aus allen Stücken werden vorzeigbare Objekte. Mitgebrachte Fundstücke von Schrott bis Gold sind willkommen.

Bei der Umsetzung eigener Ideen ist der Dozent immer da, wenn Sie ihn brauchen, ob für Beratung oder einen Schweißpunkt an Ihrem Werk. Ideen kommen mit der Beschäftigung oder mit Gesehenem und Erlebtem. Zur Ideenfindung gibt es eine kleine Ausstellung mit machbaren Werken, rund dreißig Bücher und Kataloge mit mehr Anregung, als man arbeiten kann, ein Stapel Fachzeitschriften mit noch mehr Anregung, Fotos, Ihre Fantasie und den Dozenten.

Wenn das Werk vollbracht ist, bleibt noch die Frage nach der Oberfläche. Soll das Stück rosten oder lieber rostgeschützt sein? Soll das Kupfer aussehen wie Herbstlaub oder grün wie das Kirchturmdach mit einem Hauch von Blattgold? Welche Lacke sind wann geeignet?

Es erwartet Sie eine komplett ausgestattete Metall- und Schmiedewerkstatt mit allen Werkzeugen und Materialien die zum Gestalten von Skulpturen, zum Schmieden Ihrer Fantasie nötig sind und sicher noch einiges mehr.
Für die Anfänger, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, gibt es eine Einführung in Werkzeug, Material und Sicherheit. Bernd Bannach erklärt alles von Anfang an und beantwortet Ihre Fragen.
Sie werden zwei bis drei, manche auch mehr, eigene Stücke mit nach Hause nehmen, stolz, müde und trotzdem erholt!

Ein Schmiedekurs schmiedet eben zusammen, auch die Gruppe!

Zielgruppe: Für Anfänger mit und ohne Vorkenntnisse, sowie Fortgeschrittene geeignet. Ja, es ist anstrengend, Sie hämmern und heben, tragen hin und her. Nein, Sie brauchen keine übermäßigen Kräfte, Kinder ab zehn Jahren schaffen das und Frauen überwiegen in meinen Kursen.

Bernd Bannach

Fasziniert vom Feuer, das harte Metalle zu einer formbaren Masse werden lässt, entstehen Bernd Bannachs Arbeiten vorwiegend aus geschmiedetem Eisen. Gerne verwendet er Fundstücke von Schrottplätzen für seine Skulpturen, die sich mit traditionellen Symbolen beschäftigen. Kupferstelen erinnern an erste Schriftzeichen, die in der Abendsonne leuchten, es gibt Schiffe, die wie ferne Silhouetten am Horizont wirken, und Figuren und Vögel, die auf langen Stangen ihr Gleichgewicht halten. Es sind Windspiele, die den Wind sichtbar machen und so im Skulpturengarten die vier Elemente in sich vereinen – entstanden mit Schrott, Schmiedefeuer, Hammer, Amboss, Schweißgeräten und Hand und Herz.

Zur Website von Bernd Bannach

Sommerakademie Hattingen

Seit 2011 bietet artistravel unter dem Titel ‚Sommerakademie Hattingen‘ ein besonderes Kursprogramm in außergewöhnlichem Umfeld an.
Viele Kurse sind in ganz besonderen Räumlichkeiten untergebracht, so etwa in einem stillgelegten Stahlwerk und einem lichtdurchfluteten Atelier im Stadtmuseum nur einen Steinwurf entfernt von der 700 Jahre alten Burg Blankenstein.

Malerische Altstadt

Hattingen liegt im südlichen Ruhrgebiet. In der malerischen Altstadt umfängt Sie historisches Flair. Kleine verwinkelte Gassen und mehr als 150 liebevoll hergerichtete Fachwerkhäuser können manche Geschichte der über 600 Jahre alten Stadt erzählen. Die über Hattingen hinaus bekannte Altstadtgastronomie lädt zum Verweilen ein und rundet mit vielseitigen kulinarischen Angeboten Ihren Altstadtbummel ab. Besonders sehenswert ist die teilweise erhaltene Stadtmauer, der einzigartige geschlossen umbaute Kirchplatz, das sogenannte Bügeleisenhaus oder das alte Rathaus der Stadt.

Industriedenkmal Henrichshütte

Kontrastiert wird diese Altstadt-Idylle durch die Industriedenkmal-kultur der Henrichshütte. 150 Jahre lang sprühten hier Funken, wenn die Hochöfen das flüssige Eisen ausspuckten. Heute wird an diesem einzigartigen Originalschauplatz die Geschichte von Eisen und Stahl lebendig gemacht. Weitere sehenswerte Motive sind das Wasserschloss ‚Kemnade‘ an der Ruhr und die Burg ‚Blankenstein‘, von wo aus man einen herrlichen Blick in das Ruhrtal genießen kann.

Zauberhafte Ruhrauen

Obwohl das Ruhrgebiet durch Stahlhüttenindustrie geprägt war, findet man sehr grüne idyllische Plätze: hinter Hattingen beginnt die „Elfringhauser Schweiz“ mit ihren wunderbaren Wanderwegen.

Die Ateliers in Hattingen: Platz für Kreativität

Maler und Fotografen finden in Hattingen einen großartigen Mix aus Motiven und Anregungen für ihre Arbeit. Für Fotografen ist die Henrichshütte ein echtes Highlight.

Und für Maler haben wir nicht nur die hellen, großzügigen Ateliers im Stadtmuseum im Ortsteil Blankenstein, sondern jetzt zusätzlich eine Traumlocation für alle, die sich ganz große Formate vorgenommen haben: Eine historische Industriehalle mit fünf Meter hohen Decken und 300 Quadratmeter Fläche. Sie werden staunen! Dieses Atelier befindet sich am Ortsrand Hattingen in Bochum-Linden. 

Anreise: Atelier Zeche friedlicher Nachbar

Übernachtungsempfehlungen:
Informationen über Hotels, Ferienwohnungen, Privatunterkünfte und Bed & Breakfast in Hattingen erteilt das Hattingen Marketing unter 02324 / 951395 oder unter www.hattingen-marketing.de

Weitere Unterkünfte finden Sie auf den Seiten der Sommerakademie Hattingen

Anreise: Hattingen liegt im Dreieck zwischen Wuppertal, Bochum, Essen und ist über die A40, A43 und A44 direkt zu erreichen; mit dem Zug mit Umstieg in Essen direkt nach Hattingen oder über Bochum, weiter mit der Straßenbahn 308 nach Hattingen; nächste Flugplätze: Düsseldorf, Dortmund

Leistungsbeschreibung

Land: Deutschland
Ort: Henrichshütte Hattingen
Unterkunft: Bei der Vermittlung von Adressen sind wir gerne behilflich.

Leistungsumfang nur Kurs:
25 Stunden Kurs bei einem qualifizierten Kursleiter
Nutzung der Werkzeuge etc.
Raummiete ist inklusive
Preis: 399,- Euro
Der Kurs geht von Montag bis Freitag.
Start am Montag um 10:00 Uhr.

im Leistungsumfang nicht enthalten:
Umlage für Kohleverbrauch
Kosten für das Metall, das jeder Teilnehmer individuell bearbeitet. (Abrechnung mit dem Dozenten vor Ort)

Die Mindestteilnehmerzahl für diesen Kurs beträgt: 6 Personen. Sie muss bis 2 Wochen vor Kursstart erreicht sein. Die Maximalteilnehmerzahl für diesen Kurs liegt bei 12 Personen.