Details für zwischendurch

    Wenn man gerade einmal keine Lust hat eine komplette Szene darzustellen, aber trotzdem gerne etwas Produktives zeichnen möchte, kann man sich ganz einfach behelfen: Man teilt das Blatt zunächst in gleich große, quadratische Kästchen auf (ca. 4x4cm). Diese Kästchen werden nun der Reihe nach mit unterschiedlichen Strukturen ausgefüllt, sei es z.B. die Struktur einer Mauer, das Blattwerk eines Baumes, der Gartenzaun von Gegenüber oder das Gras auf der Wiese. Es geht darum sich für Details zu interessieren und diese im Miniformat aufs Papier zu bringen. Der Lerneffekt dabei ist sehr hoch und falls man letzten Endes doch noch ein komplettes Bild anfertigen möchte, ist man schon mit den einzelnen Strukturen vertraut.

    zeichnen lernen - Werk: Franz Schwarz
    Kursvorschläge
    Weitere Tipps