Marmorieren mit Ölfarben

    Zum Marmorieren rührt man zunächst ein dünnes Gemisch aus Wasser und Tapetenkleister in einer Wanne an. (Verhältnis ungefähr 3-5 Esslöffel Kleisterpulver auf 10 Liter Wasser) Wichtig ist, dass die Lösung beim Vermischen keine Blasen wirft. Danach mischt man die Ölfarben mit echtem, gerne auch älterem Terpentinöl an, damit sie schön cremig werden. Dann tropft man die Ölfarbe ebenfalls in die Wanne mit dem Gemisch. Nun sollte die Farbe im Kleisterbad anfangen zu schwimmen und sich von alleine ungestört ausbreiten. Sinkt die Farbe ab, so war sie nicht genug mit Terpentinöl verdünnt und breitet sie sich nicht aus, so fehlt dem Kleisterbad an Wasser.

    Wenn man mit mehreren Farben marmorieren möchte, sollte man beachten, dass der Farbton der aufgetropft wird immer den darunterliegenden verdrängt. Hat man die Farben einmal auf dem Malgrund, kann man mit Hilfe eines Zahnstochers oder einer Gabel die Farben ineinander verziehen und somit schöne Muster kreieren. Ist man mit dem Muster zufrieden legt man ein Blatt Papier auf die Oberfläche. Haftet das Muster einmal am Papier, so zieht man es vorsichtig an einem heraus und hängt es zum Trocknen auf.

    Das gleiche Farbbad kann mehrmals verwendet werden, wobei die entstehenden Muster immer Unikate sind.

    Kursvorschläge
    Weitere Tipps