Luftdichte Palettenbox für unterwegs basteln

    Für diejenigen Malerinnen und Maler, die gerne unterwegs malen ist eine Luftdichte Palettenbox zum Transport bereits angemischter Farben das absolute Must-Have. Durch so eine Box, kann das umständliche Mitschleppen der einzelnen Farbtuben umgangen werden. Wie aber baue ich mir so eine Box? Tipp: Kaufen Sie sich einen verschließbaren Kasten für Angelzubehör oder für Handarbeitsutensilien, wie Knöpfe etc.. Achten Sie dabei darauf, dass die einzelnen Fächer fest voneinander abgetrennt sind, da bei einsetzbaren, austauschbaren Fächern evtl. etwas Farbe durch die Ritzen fließen könnte und sich somit einzelne Farben ungewollt miteinander vermischen. Legen sie dann die einzelnen Kästchen mit zugeschnittenen Schwammtüchern oder Löschpapier aus, dieses sorgt dafür, dass die Farben nicht am Untergrund kleben. Damit die Farben feucht bleiben, empfiehlt es sich ein paar Tropfen Wasser in die einzelnen Kästchen zu geben. Danach benötigen Sie noch eine Membran-Schicht. Diese kann man recht schnell aus Paus- oder Backpapier zuschneiden und dann in die einzelnen Kästchen legen. Die Membran-Schicht lässt sich bei erneutem Gebrauch der Palette ganz einfach wieder austauschen. Hierfür ist es auch ganz praktisch direkt von Anfang an mehrere Membranstücke zuzuschneiden, sodass man direkt welche in Reserve hat.

    Gerätekoffer Cormoran, Foto: Cormoran/Amazon
    Kursvorschläge
    Weitere Tipps