Spontan sein

    Unerfahrene Künstler lassen sich schnell durch zu viel Detailtreue ablenken. Dabei werden wichtige kompositorische Elemente meist vernachlässigt und rücken in den Hintergrund. Um gerade dies zu vermeiden, ist es hilfreich das Motiv zunächst auf die wichtigsten Farben, Formen und Tonwerte zu reduzieren. Daraus legt man dann am besten grob eine kleine Farbstudie an, in der man das Bild in groben Zügen andeutet. Dies hat den Vorteil, dass man nicht nur stark reduziert vorgeht, sondern auch schon einmal direkt die Wirkung der Farben zueinander testen kann. Außerdem findet man so schnell heraus ob, und in wie weit man unter Umständen das Motiv verändern muss, damit es interessant wirkt.

    Aquarell malen, zeichnen lernen Malkurs, Werk: Alexa Dilla
    Kursvorschläge
    Weitere Tipps