Verwitterungs-Effekt

    Um dem Bild eine verwitterte Ausstrahlung zu verleihen, nimmt man sich etwas Strukturpaste auf ein Malmesser und spachtelt diese auf das zuvor exakt gemalte Motiv auf. Hierbei kann man ruhig grob vorgehen und die Paste weiträumig auf dem Motiv verteilen, ohne besondere Rücksicht auf Konturen zu legen. Damit der gräuliche Verwitterungseffekt noch etwas deutlicher wird, kann man der Paste etwas Asche beimengen, sodass der Farbton sich etwas abdunkelt. Wichtig ist, dass sie die Strukturpaste nur mit dem Seitenrand des Malmessers auftragen, sodass sie nur Stückweise auf dem Malgrund haftet, damit das Bild nicht zu gleichmäßig und glatt wirkt, es soll schließlich gealtert und verwittert aussehen.

    Birken malen, malen lernen, Werk: Angelika Biber-Najork
    Kursvorschläge
    Weitere Tipps