Steinmalerei - Mal was anderes

    Wenn Sie ein Freund des Experimentierens sind, sollten Sie Steinmalerei unbedingt einmal ausprobieren. Hierzu eignen sich am besten Steine mit einer glatten Oberfläche (erhältlich in jedem Baumarkt). Bevor Sie mit dem Malen beginnen, muss der Stein gründlich gesäubert werden. Im Optimalfall kann auch eine dünne Grundierung mit Acryllack vorgenommen werden.

    Danach können Sie mit der Vorzeichnung beginnen. Dazu benutzt man am besten eine verdünnte Acrylfarbe, die dem Steinton ähnelt, sodass die Vorzeichnung später nicht mehr zu sehen ist. Einmal vorgezeichnet lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf. Acrylfarben eigen sich am besten für die Steinmalerei. Man sollte nur darauf achten, dass der Stein eine Mindesttemperatur von 15° C aufweist, da die Farben dann besser haften. Ist das Kunstwerk fertig, so empfiehlt sich eine Schlussbehandlung mit einer dünnen Schicht mattem Acryllack, damit das Ganze auch witterungsbeständig ist.

    (Schmincke)

    Steinmalerei, Foto: Schmincke
    Kursvorschläge
    Weitere Tipps