Foodfotografie: Der Faktor Zeitdruck

    Normalerweise hat man beim Fotografieren von Stillleben sehr viel Zeit, um alles perfekt zu arrangieren, auszuleuchten und im Zweifelsfall sogar immer wieder neu auszurichten. Es gibt aber eine Sache, die einem einen Strich durch die Rechnung machen kann: Nämlich wenn das Objekt sein gutes Aussehen verliert, wenn man zu lang wartet. Das ist vor allem der Fall beim Fotografieren von Essen. Besonders bei warmen Temperaturen büßt dieses seinen delikaten Anblick schnell ein. Es heißt also schnell sein! Das Arbeiten zu zweit kann hier sehr gewinnbringend sein und auch die Belichtung sollte gewissenhaft geregelt werden, um die Temperatur nicht unnötig in die Höhe zu treiben.

    Foodfotografie. Stillleben fotografieren lernen im Fotokurs. Foto: Axel Stephan.
    Kursvorschläge
    Weitere Tipps