Sie haben einen Kurs als Lieblingskurs markiert. Ihre Lieblingskurse finden Sie unter Termine / Meine Favoriten.

    Bildgestaltung: Muster, Farben, Formen und Rhythmen

    Suchen Sie nach Mustern, Farben, Formen und Rhythmen in Ihrem Motiv und versuchen Sie, das Foto darauf zu konzentrieren. Es muss ja nicht immer das große Ganze sein. Im Gegenteil, die Totale wird schnell langweilig und ein Close Up kann für das Auge eine spannende Abwechslung sein. Aber Vorsicht. Genauso wie bei einem guten Landschaftsfoto spielen auch bei der Abbildung reiner Strukturen und Flächen der Lichteinfall, die Tageszeit, das Wetter etc. eine Rolle. Beobachten Sie Ihre Struktur also in verschiedenen "Settings". Testen Sie unterschiedliche Brennweiten oder Objektive und spielen Sie mit Tiefenschärfe, um auch in einer Ausschnittvergrößerung Raum und Perspektive zu erzeugen.

    Sie werden sehen: Ein gutes Reisefoto muss nicht immer einen Menschen, eine Sehenswürdigkeit oder ein wildes Tier zeigen. Oft reichen besonders farbenfrohe, verwitterte Anstriche, die in der Sonne strahlen, oder Muster im Sand, um Urlaubsgefühle zu wecken oder dem Betrachter Ihr Reiseziel näher zu bringen.

    Fotografieren lernen im Fotokurs - Bildgestaltung, Reisefotografie. Foto: Kyra & Christian Sänger.
    Kursvorschläge
    Weitere Tipps