Objektivtypen: Das Normalobjektiv

    Normalobjektive (auch Standardobjektive) zeichnen sich dadurch aus, dass ihre Perspektive und Größenabbildung annähernd dem menschlichen Auge nahekommt. Bei Vollformatsensoren gelten 50 mm als Normalbrennweite - obwohl durch eine rein technische Berechnung 43 mm diesen Status besetzen müssten. Normalobjektive sind dadurch vorteilhaft, dass sie vielseitig einsetzbar und fotografisch sehr risikofrei sind. 

    Weitere Tipps von Christian Westphalen gibt es in seinen Fotokursen und in seinem Buch "Die große Fotoschule - Digitale Fotopraxis".

    Kursvorschläge
    Weitere Tipps