Sie haben einen Kurs als Lieblingskurs markiert. Ihre Lieblingskurse finden Sie unter Termine / Meine Favoriten.

    Innenräume

    Abgesehen von wenigen Ausnahmen, wie zum Beispiel bei sehr großen Fensterflächen, ist es meist besser, Innenaufnahmen bei bedecktem Wetter zu machen. Das weichere Licht verursacht dann weniger Probleme beim Kontrastumfang und leuchtet die Räume harmonischer und gleichmäßiger aus. Ebenso empfiehlt es sich sehr oft, die Raumbeleuchtung einzuschalten, weil diese ein wesentliches Gestaltungselement und Bestandteil der Architektur ist und Ihre Aufnahmen dadurch lebendiger wirken. Eigenes Licht zu setzen, ist eher nicht empfehlenswert, es sei denn, Sie wollen einen Raum nach eigenen Vorstellungen inszenieren. Meistens aber können Sie Licht und Blitze zu Hause lassen, wenn Sie Architektur fotografieren.

    Weitere Tipps zu diesem Thema gibt es im Buch "Die große Fotoschule", erschienen im Rheinwerk Verlag.

    Kursvorschläge
    Weitere Tipps