• Reisemomente in Südtirol – Skizzieren & Aquarellieren

Reisemomente in Südtirol – Skizzieren & Aquarellieren

Kursleitung:Jens Hübner
Ort:Italien - Südtirol - Schloss Goldrain
Datum:09.09.2018 - 15.09.2018
Technik: Architektur Landschaft Pleinair Skizzenbuch Urban sketching Zeichnen
Preis:ab 799 € pro Person

Lernen Sie vom Weltenbummler Jens Hübner, wie Sie ein persönliches Reisetagebuch erstellen und Ihre Erlebnisse in stimmungsvollen Skizzen festhalten.

Jens Hübner vermittelt in diesem Kurs praktisch und sehr intensiv seine Methodik des Reiseaquarellierens. Die Beschränkung auf wenige Utensilien erlaubt, mit größtmöglicher Flexibilität unterwegs zu sein. Konzentration auf persönlich Wichtiges steht im Fokus. Nicht das exakte ‘Fotografieren’ mit Stift und Pinsel ist wichtig. Erlebtes soll als Andeutung in kolorierten Skizzen oder wohl überlegten Reiseaquarellen umgesetzt werden. Persönliche Anleitungen vom Dozenten, gemeinsame Auswertungen und selbstständiges Arbeiten werden die Tage bestimmen.

Am Anfang steht das Sammeln von Bildelementen im Skizzenbuch, anschließend die Komposition und die Ausführung als Aquarell. Bildaufbau, eindeutiger Umgang mit Licht und Schatten, sowie Vereinfachung des Motivs ermöglicht es auch dem Ungeübten zu vorzeigbaren Ergebnissen zu kommen.

Zielgruppe: Dieser Kurs richtet sich an Anfänger (mit Grundkenntnissen), Fortgeschrittene und alle, die viel Freude am Zeichnen haben. Damit wir die Orte mit den schönsten Aussichten erreichen, sollten alle gut zu Fuß sein.

Wo wird gemalt? In diesem Kurs werden wir vorzugsweise draußen und unterwegs arbeiten. Es werden keine großen Wegstrecken zurückgelegt. Es handelt sich lediglich um Spaziergänge.

Jens Hübner

In seinen Arbeiten verarbeitet J. Hübner fast ausschließlich, was er auf seinen vielen Reisen erlebt. Die Arbeiten können als „visuelle Tagebücher“ bezeichnet werden. Ständig führt er Skizzenbuch oder Skizzenblock mit sich, um Eindrücke festzuhalten. Seine große Begabung besteht darin, sehr schnell und treffsicher die wesentlichen Linien und Formen seiner Motive zu erkennen.

Innerhalb kürzester Zeit hält er  das, was er sieht, in markanten Linien und Umrissen fest. Für seine Werke verwendet er Bleistifte oder Aquarellfarben. Wenn er mit Aquarellfarben arbeitet, reizt er alle denkbaren Techniken aus. So entstehen transparente Lasuren, Granulierlinien oder Nass-in-Nass-Malerei.

Zur Website von Jens Hübner

Goldrain in Südtirol: Zwischen Obstgärten und Weinbergen.

Der Ort Goldrain liegt inmitten der Weinberge und Obstgärten der Südtiroler Provinz Vinschgau, etwa auf halber Strecke zwischen Meran und dem Reschenpass. Das kleine Dorf am Hang des Sonnenberges hat 750 Einwohner. Das artistravel Kurshaus Schloss Goldrain ist nicht die einzige Sehenswürdigkeit in Goldrain. Ebenso sehenswert: Schloss Annaberg, die Hl. Luzius Pfarrkirche und die St. Anna Kapelle in Schanzen. Nur eine Stunde Gehzeit von Goldrain entfernt stößt der Spaziergänger auf die Burg Obermontani. Sie ist der Fundort der Original-Handschrift des Nibelungenliedes, das heute als wertvollstes Dokument der Berliner Staatsbibliothek gilt. Die Burgkapelle St. Stefan gehört zu den sehenswertesten Kirchen Südtirols. Sie enthält Fresken aus dem 15. Jahrhundert der lombardischen, niederländischen und bayrischen Schule.

Kreative Auszeit im historischen Ambiente: Schloss Goldrain
www.schloss-goldrain.com

Schloss Goldrain blickt auf eine reiche Geschichte zurück: Die mittelalterliche Burg mauserte sich im 16. Jahrhundert zum prunkvollen Renaissancepalast. Das Schloß blieb lange im Familienbesitz bis es Ende des 20. Jahrhunderts mit dem Einzug des Kultur- und Bildungszentrum eine neue Bestimmung bekam.

In den Gebäuden begegnet dem Besucher Geschichte auf Schritt und Tritt: Kunstvolle Holztäfelungen und filigrane Kassettendecken in den großzügigen Arbeitsräumen, Kachelöfen aus der Renaissance und dem Frühbarock, schwungvolle Gewölbearchitektur, die klösterliche Züge trägt und eine kleine Kapelle aus dem 17. Jahrhundert.

Das historisches Ambiente bildet den Rahmen für ein modernes Tagungszentrum. Als Treffpunkt für Arbeitspausen bietet sich das Schlosscafé an. Das Restaurant des Schlosses ist für seine abwechslungsreiche Küche bekannt.

Nur wenige Schritte vom Schloss entfernt liegt das moderne Gästehaus, in dem die Teilnehmer untergebracht sind. Holz gibt den zweckmäßig und klar eingerichteten Räumen eine warme Note. Alle Zimmer sind sehr einfach, aber sehr sauber und gepflegt. Jedes Zimmer verfügt über DU/WC, Telefon und W-Lan-Verbindung. Hunde dürfen ohne Aufpreis mitgebracht werden.

Mit dem Auto: Schloss Goldrain liegt in der Region Vinschgau in Südtirol (Italien), ca. 30 km von Meran. Wenn Sie vom Reschenpass kommen, fahren Sie die Vinschgaustraße Richtung Meran. Hinter Schlanders/Silandro direkt nach einem kleinen Tunnel kommt die Abfahrt „Goldrain“. Hier biegen Sie ab. Das „Bildungshaus Schloss Goldrain“ ist ab hier ausgeschildert.
Wenn Sie über den Brennerpass kommen, fahren Sie über Meran und dann die Vinschgaustrasse in Richtung Reschenpass. Nach Latsch/Laces folgt die Abfahrt „Goldrain“. Folgen Sie den Schildern zum Schloss.

Anreise per Flugzeug: Bozen oder besser Innsbruck

Anreise per Bahn: Lösen Sie zunächst eine Fahrkarte nach Meran. In Meran kaufen Sie für die regionale Vinschgerbahn eine Fahrkarte bis Goldrain. Die Burg liegt malerisch auf einem Südhang nur 10–15 Gehminuten vom Bahnhof Goldrain entfernt.

Malerische Strecke: Das Etschtal von Bozen nach Meran

Schon die Anreise nach Goldrain ist ein Erlebnis: In Bozen beginnt die Ferienregion ‚Südtirols Süden’ mit der berühmten Weinstrasse und einigen wunderschönen Badeseen. Ihre Fahrt ist gesäumt von malerischen Burgen, Weingütern und Apfelplantagen. Einen Höhepunkt bildet die Ankunft in Meran: Palmen und Ölbäume im Tal, Schnee und Eis auf den umliegenden Gipfeln: so präsentiert sich die Landschaft rund um die charmante Kurstadt, die bereits Kaiserin Sissi in ihren Bann gezogen hat.

Von Meran aus geht es nach einer Stärkung und einem kleinen Bummel durch den Kurpark oder die weltberühmten Gärten von Schloss Trauttmannsdorff (vorsicht, Touristen!) weiter mit der Vinschger Bahn oder dem PKW nach Goldrain (ca. 1 Stunde). Die Bahnhofsgebäude entlang der Vinschger Strecke sind ein kulturelles Denkmal der besonderen Art. Sie wurden unter Federführung des Amtes für Denkmalschutz mustergültig restauriert. Die letzten 30 km führen Sie durch eins der schönsten Täler Südtirols bis nach Goldrain, immer in Richtung Reschenpass.

Schloss Goldrain

Schloss Goldrain blickt auf eine reiche Geschichte zurück: Die mittelalterliche Burg mauserte sich im 16. Jahrhundert zum prunkvollen Renaissanceplast. Das Schloß blieb lange im Familienbesitz bis es Ende des 20. Jahrhunderts mit dem Einzug des Kultur- und Bildungszentrum eine neue Bestimmung bekam.

In den Gebäuden begegnet dem Besucher Geschichte auf Schritt und Tritt: Kunstvolle Holztäfelungen und filigrane Kassettendecken in den großzügigen Arbeitsräumen, Kachelöfen aus der Renaissance und dem Frühbarock, schwungvolle Gewölbearchitektur, die klösterliche Züge trägt und eine kleine Kapelle aus dem 17. Jahrhundert.

Das historisches Ambiente bildet den Rahmen für ein modernes Tagungszentrum. Als Treffpunkt für Arbeitspausen bietet sich das Schlosscafé an. Das Restaurant des Schlosses ist für seine abwechslungsreiche Küche bekannt.

Nur wenige Schritte vom Schloss entfernt liegt das moderne Gästehaus, in dem die Teilnehmer untergebracht sind. Holz gibt den zweckmäßig und klar eingerichteten Räumen eine warme Note. Alle Zimmer sind sehr einfach, aber sehr sauber und gepflegt. Jedes Zimmer verfügt über DU/WC, Telefon und W-Lan-Verbindung. Hunde sind kostenlos.

Mit dem Auto: Schloss Goldrain liegt in der Region Vinschgau in Südtirol (Italien), ca. 30 km von Meran. Wenn Sie vom Reschenpass kommen, fahren Sie die Vinschgaustraße Richtung Meran. Hinter Schlanders/Silandro direkt nach einem kleinen Tunnel kommt die Abfahrt "Goldrain". Hier biegen Sie ab. Das "Bildungshaus Schloss Goldrain" ist ab hier ausgeschildert.
Wenn Sie über den Brennerpass kommen, fahren Sie über Meran und dann die Vinschgaustrasse in Richtung Reschenpass. Nach Latsch/Laces folgt die Abfahrt "Goldrain". Folgen Sie den Schildern zum Schloss.

Anreise per Flugzeug: Bozen oder besser Innsbruck

Anreise per Bahn: Lösen Sie zunächst eine Fahrkarte nach Meran. In Meran kaufen Sie für die regionale Vinschgerbahn eine Fahrkarte bis Goldrain. Die Burg liegt malerisch auf einem Südhang nur 10 – 15 Gehminuten vom Bahnhof Goldrain entfernt.

Malerische Strecke: Das Etschtal von Bozen nach Meran

Schon die Anreise nach Goldrain ist ein Erlebnis: In Bozen beginnt die Ferienregion ‚Südtirols Süden’ mit der berühmten Weinstrasse und einigen wunderschönen Badeseen. Ihre Fahrt ist gesäumt von malerischen Burgen, Weingütern und Apfelplantagen. Einen Höhepunkt bildet die Ankunft in Meran: Palmen und Ölbäume im Tal, Schnee und Eis auf den umliegenden Gipfeln: so präsentiert sich die Landschaft rund um die charmante Kurstadt, die bereits Kaiserin Sissi in ihren Bann gezogen hat.

Von Meran aus geht es nach einer Stärkung und einem kleinen Bummel durch den Kurpark oder die weltberühmten Gärten von Schloss Trauttmannsdorff (vorsicht, Touristen!) weiter mit der Vinschger Bahn oder dem PKW nach Goldrain (ca. 1 Stunde). Die Bahnhofsgebäude entlang der Vinschger Strecke sind ein kulturelles Denkmal der besonderen Art. Sie wurden unter Federführung des Amtes für Denkmalschutz mustergültig restauriert. Die letzten 30 km führen Sie durch eins der schönsten Täler Südtirols bis nach Goldrain, immer in Richtung Reschenpass.

Zur Website des Hotels

Leistungsbeschreibung

Land: Italien, Südtirol
Ort: Goldrain
Unterkunft/Kursraum: Bildungshaus Schloss Goldrain

Leistungsumfang Hotel und Kurs:
6x Übernachtung mit Frühstück
6x Abendessen oder alternativ Mittagessen bzw. Lunchpaket
mindestens 25x Stunden Kurs bei einem qualifizierten Kursleiter

Preis pro Pers. im DZ mit Bad oder Dusche und WC incl. Kurs: 799,- Euro
EZ-Zuschlag 150,- Euro
Begleitperson im DZ mit Frühstück und HP ohne Kurs: 430,- Euro
Ateliermiete ist inklusive.
Sollte eine Kurtaxe anfallen, so wird diese im Hotel fällig.

Die Mindestteilnehmerzahl für diesen Kurs beträgt: 6 Personen. Sie muss bis 2 Wochen vor Kursstart erreicht sein. Die Maximalteilnehmerzahl für diesen Kurs liegt bei 12 Personen.