• Farbklänge

Farbklänge

Kursleitung:Ricarda Laber
Ort:Hattingen
Datum:21.07.2018 - 22.07.2018
Technik: Abstrakt Farben / Strukturen selbst hergestellt Musebrink-Technik
Preis:249 € pro Person

Lassen Sie faszinierende Farbwelten entstehen durch Schüttungen aus Tusche, selbst hergestellten Farben und unterschiedlichen Spachtelmassen. Experimentieren Sie mit Spachtel, Schwamm, Lappen oder der Hand. Der Farbauftrag „erweckt“ spannende Strukturen im Untergrund zum Leben. In diesem Kurs arbeiten Sie nach der Gabriele-Musebrink-Technik.

Zum Auftakt des Kurses setzen wir uns mit dem Thema Farben / Farbklänge auseinander und stimmen uns ein auf den offenen Prozess der Malerei mit Strukturen, Schichtungen und Schüttungen. Wir stellen verschiedene Spachtelmassen her, strukturieren Papier und lernen, aus Pigmenten und Bindemitteln Farbe herzustellen.

Mit dem nächsten Schritt, dem Auftrag der Strukturen, beginnt bereits der Gestaltungsprozess, denn die Art des Materialauftrages und der Trocknungsprozess beeinflussen stark den Untergrund für die Farbaufträge bei den folgenden Schritten.
Danach werden die entstandenen Strukturen durch die Farbschüttungen herausgearbeitet. Wie viele Farbschichten aufeinanderfolgen, wo Farbe wieder abgetragen oder an anderer Stelle verstärkt wird, hängt ganz vom Prozess und von der Intuition der Teilnehmer ab.
Natürlich erläutert die Dozentin die Technik, wird die Wirkung z.B. unterschiedlicher Farbaufträge erklären und an Beispielen demonstrieren, aber im Wesentlichen versteht sie sich als jemand, der den Malprozess anstößt und begleitet und zum entspannten Experimentieren Mut machen möchte.

Folgende Fragen werden uns in uns bei unserem Malprozess begleiten:
Wie erzeuge ich Farbstimmungen, die zu mir passen?
Wie erhält mein Bild Tiefe und Spannung?
Wodurch wirkt es  harmonisch?

Ricarda Laber ist es ganz wichtig, dass sich jeder Teilnehmer trotz Vorgaben und Hilfen frei fühlt, seinen Ausdruck beim Malen zu finden und sich in entspannter Atmosphäre Kreativität entfalten kann.

Zielgruppe: Herzlich eingeladen sind alle, die sich neugierig auf den Prozess Malen mit Strukturen einlassen und gerne in Farbwelten eintauchen möchten. Für Anfänger und Geübte geeignet.

Wo wird gemalt? Im Atelier Maschinenhalle "Friedlicher Nachbar" in Bochum Linden, angrenzend an Hattingen.

Ricarda Laber

Ricarda Laber

In Ricarda Labers Kunst trifft ihre „Architektenseele“ auf die Liebe zur Natur. Wenn Materialien Risse bilden, Flüssigkeit Spuren hinterlässt und Wachs Tropfen bildet, entstehen Strukturen und Erhebungen, Dreidimensionalität und Tiefe. Zufälligkeiten und Überraschungsmomente bezieht Ricarda Laber gekonnt in ihr Werk ein. Immer wieder begeistert sie sich für neue Entdeckungen, überraschende Effekte und Experimente.


Materialien und Farben werden geschichtet und wieder abgetragen, neue Schichten gehen auf Vorgefundenes ein. Dieser Prozess verlangt eine große Offenheit, Experimentierfreudigkeit und die Fähigkeit loszulassen und gleichzeitig ein breites Wissen über Material und Farbe.

Sommerakademie Hattingen

Seit 2011 bietet artistravel unter dem Titel ‚Sommerakademie Hattingen‘ ein besonderes Kursprogramm in außergewöhnlichem Umfeld an.
Viele Kurse sind in ganz besonderen Räumlichkeiten untergebracht, so etwa in einem stillgelegten Stahlwerk und einem lichtdurchfluteten Atelier im Stadtmuseum nur einen Steinwurf entfernt von der 700 Jahre alten Burg Blankenstein.

Malerische Altstadt

Hattingen liegt im südlichen Ruhrgebiet. In der malerischen Altstadt umfängt Sie historisches Flair. Kleine verwinkelte Gassen und mehr als 150 liebevoll hergerichtete Fachwerkhäuser können manche Geschichte der über 600 Jahre alten Stadt erzählen. Die über Hattingen hinaus bekannte Altstadtgastronomie lädt zum Verweilen ein und rundet mit vielseitigen kulinarischen Angeboten Ihren Altstadtbummel ab. Besonders sehenswert ist die teilweise erhaltene Stadtmauer, der einzigartige geschlossen umbaute Kirchplatz, das sogenannte Bügeleisenhaus oder das alte Rathaus der Stadt.

Industriedenkmal Henrichshütte

Kontrastiert wird diese Altstadt-Idylle durch die Industriedenkmal-kultur der Henrichshütte. 150 Jahre lang sprühten hier Funken, wenn die Hochöfen das flüssige Eisen ausspuckten. Heute wird an diesem einzigartigen Originalschauplatz die Geschichte von Eisen und Stahl lebendig gemacht. Weitere sehenswerte Motive sind das Wasserschloss ‚Kemnade‘ an der Ruhr und die Burg ‚Blankenstein‘, von wo aus man einen herrlichen Blick in das Ruhrtal genießen kann.

Zauberhafte Ruhrauen

Obwohl das Ruhrgebiet durch Stahlhüttenindustrie geprägt war, findet man sehr grüne idyllische Plätze: hinter Hattingen beginnt die „Elfringhauser Schweiz“ mit ihren wunderbaren Wanderwegen.

Die Ateliers in Hattingen: Platz für Kreativität

Maler und Fotografen finden in Hattingen einen großartigen Mix aus Motiven und Anregungen für ihre Arbeit. Für Fotografen ist die Henrichshütte ein echtes Highlight.

Und für Maler haben wir nicht nur die hellen, großzügigen Ateliers im Stadtmuseum im Ortsteil Blankenstein, sondern jetzt zusätzlich eine Traumlocation für alle, die sich ganz große Formate vorgenommen haben: Eine historische Industriehalle mit fünf Meter hohen Decken und 300 Quadratmeter Fläche. Sie werden staunen! Dieses Atelier befindet sich am Ortsrand Hattingen in Bochum-Linden. 

Anreise: Atelier Zeche friedlicher Nachbar

Übernachtungsempfehlungen:
Informationen über Hotels, Ferienwohnungen, Privatunterkünfte und Bed & Breakfast in Hattingen erteilt das Hattingen Marketing unter 02324 / 951395 oder unter www.hattingen-marketing.de

Weitere Unterkünfte finden Sie auf den Seiten der Sommerakademie Hattingen

Anreise: Hattingen liegt im Dreieck zwischen Wuppertal, Bochum, Essen und ist über die A40, A43 und A44 direkt zu erreichen; mit dem Zug mit Umstieg in Essen direkt nach Hattingen oder über Bochum, weiter mit der Straßenbahn 308 nach Hattingen; nächste Flugplätze: Düsseldorf, Dortmund

Leistungsbeschreibung

Land: Deutschland
Ort: Bochum
Atelier: Maschinenhalle "Friedlicher Nachbar" in Bochum Linden angrenzend an Hattingen
Unterkunft: Für diesen Kurs empfehlen wir das Hotel Birschel Mühle. Das liegt sehr nah an der Zeche. http://www.birschel-muehle.de

Leistungsumfang Kurs:
12 Stunden Kurs bei einem qualifizierten Kursleiter
Ateliermiete ist inklusive.
Preis: 249,- Euro
Der Kurs geht von Samstag bis Sonntag. Start um 10:00 Uhr.

Die Mindestteilnehmerzahl für diesen Kurs beträgt: 6 Personen. Sie muss bis 2 Wochen vor Kursstart erreicht sein. Die Maximalteilnehmerzahl für diesen Kurs liegt bei 12 Personen.