• Keine Angst vor Perspektive! Einführung in das Zeichnen von Architektur

Keine Angst vor Perspektive! Einführung in das Zeichnen von Architektur

Kursleitung:Nora Brügel
Ort:Chiemgau
Datum:07.07.2018 - 08.07.2018
Technik: Architektur Grundlagen Perspektive Pleinair Zeichnen
Preis:249 € pro Person

Erhalten Sie erste Einblicke in die Darstellung vom Raum: Schulen Sie Ihre perspektivische Wahrnehmung mit gezielten Übungen. Wir arbeiten bei schönem Wetter Pleinair.

In diesem Kurs werden wir uns mit den Grundlagen der Darstellung von Räumlichkeit in der Zeichnung beschäftigen.
Neben der Einführung in die zeichnerische Umsetzung von unterschiedlichen Perspektiven, wie Zentralpunktperspektive, Zweipunktperspektive und Isometrien, wird auch das Erzeugen von räumlicher Tiefe und Plastizität mittels Schraffuren vermittelt. Ziel des Seminars ist es ein erste Einblicke und ein grundlegendes Verständnis der Perspektive zu erlangen und gezielt die perspektivische Wahrnehmung zu schulen.

Wir werden in der Stadt zeichnen und uns mit der Darstellung einzelner Gebäude, Gebäudeensembles, Straßenansichten, Innenräumen und auch der Verknüpfung von Natur und Stadt beschäftigen. Es wird dabei auf die individuellen Interessen der Teilnehmer eingegangen und Tipps und Tricks bei der schnellen Erfassung und konkreten Umsetzung der Perspektive vermittelt. Neben dem Bleistift werden wir mit Tusche – Tuschestiften (Feder, Rohrfeder, Pinsel, Vermittlung von Lavurtechniken), Buntstiften und Aquarell – und Aquarellstiften arbeiten.

Zielgruppe: Für Anfänger (auch ohne Vorkenntnisse) und Fortgeschrittene geeignet.

Wo wird gearbeitet? Wenn das Wetter es zulässt: überwiegend im Freien.

Nora Brügel

Thematisch beschäftigt sich Nora Brügel überwiegend mit Raum, Stadt und Architektur. Das bietet ihr eine wunderbare Spielfläche für neue zeichnerische Ausdrucksmöglichkeiten und Experimente mit verschiedenen Zeichenutensilien und Materialien. Dabei sind die Orte, die dargestellt werden, keine prestigeträchtigen Gebäude und Plätze, sondern Orte, denen normalerweise keiner Beachtung schenkt. Vorübergehende Plätze wie Baustellen und Provisorien, Lager neben Gleisen, Schuppen, von Stadtgrün überwuchert und verfallene Gebäude, die scheinbar keine Struktur besitzen und an denen keinerlei Gestaltungswille zu erkennen ist. Sie sind der wunderbarste Ausdruck von Urbanität: Orte, die durch den Wandel der Zeit geprägt sind und die wir als selbstverständlich hinnehmen. Gerade durch Abwesenheit von Menschen erzählen sie Geschichten über diese. Diese Orte sind urbane Strände, an denen man immer wieder überraschende, rätselhafte und aufregende Dinge finden kann.

Zur Website von Nora Brügel

Chiemgau

Bayern wie aus dem Bilderbuch – die Berge der Alpen spiegeln sich bei Sonnenschein auf der weiten Wasserfläche des Chiemsees, während kleine Segelboote zwischen der Fraueninsel mit der Abtei Frauenwörth und der Herreninsel mit dem Neuen Schloss Herrenchiemsee von Ludwig II hindurchfahren.

Die gesamte Region rund um das „bayerische Meer“ hat ihre Reize: 

Aschau:
Im nur ca. 9 km entfernten Aschau plätschert zu den Füßen der Kampenwand der Wildbach Prien durch das Tal, vorbei an der alten Zwiebelturmkirche und überragt vom Schloss Hohenschau. Zum gepflegten Brauchtum gehört nicht nur das Tragen von Trachten an Festtagen sondern natürlich auch die zünftigen Brotzeiten, die nicht nur müde Wanderer wieder mit Energie versorgen.

Unterkünfte finden Sie hier:
www.sommerakademie-aschau.de/unterkuenfte-und-hotels

Kloster Seeon: 
Am kleinen Bruder des großen Chiemsees liegt das ehemalige Benediktinerkloster Seeon. Mitten im Klostersee liegt das historische Gebäude mit seiner wechselhaften Geschichte auf einer Halbinsel. Man hat das Gefühl - umgeben vom Wasser - eine Insel der Ruhe zu betreten. In diesem idyllischen Ambiente bieten wir Ihnen Kurs und Unterkunft. Die wunderschönen Seminarräume sind hell und blicken teilweise auf den See.

Unsere Ateliers:
Die ganze Region wird einbezogen: wir arbeiten oben auf der Sonnenalm genauso wie am Chiemsee. In einer alten, lichtdurchfluteten Fabrikhalle, der Dorfschule oder im wunderschönen, historischen Kloster Seeon werden wir fotografieren, zeichnen und malen und über unsere Arbeit diskutieren.

Den Standort eines Kurses finden Sie im jeweiligen Leistungsumfang.

Leistungsbeschreibung

Land: Deutschland
Ort: Aschau
Atelier: Haus Hohenaschau
Unterkunft: gerne sind wir bei der Vermittlung von Adressen behilflich

Leistungsumfang:
12 Stunden Kurs bei einem qualifizierten Kursleiter
Raummiete ist inklusive.
Preis: 249,-€

Der Kurs geht von Samstag bis Sonntag. Start am Samstag um 10:00 Uhr.
Die Mindestteilnehmerzahl für diesen Kurs beträgt: 6 Personen. Sie muss bis 2 Wochen vor Kursstart erreicht sein. Die Maximalteilnehmerzahl für diesen Kurs liegt bei 12 Personen.