• Der Weg zum lebendigen Aquarell

Der Weg zum lebendigen Aquarell

Kursleitung:Sabine Ziegler
Ort:Worpswede - Hotel Village
Datum:18.03.2018 - 24.03.2018
Technik: Aquarell Architektur Landschaft Natur Tiere
Preis:ab 799 € pro Person

Entwickeln Sie Ihr Aquarell von den ersten Motivskizzen vor Ort bis zum fertigen Werk im Atelier. Anfänger und Fortgeschrittene werden ihre Fertigkeiten vertiefen und einen neuen Zugang zu einer der vielfältigsten und lebendigsten Techniken der Malerei finden.

Am Anfang steht die Erkundung von Worpswede und seiner unmittelbaren Umgebung. Was macht die Künstlerkolonie aus, was ist typisch für den Ort und die Landschaft? Wir sind am ersten Tag mit Skizzenbuch/-block, Bleistift und Tuschestift unterwegs und legen unser Augenmerk auf die Details. In kleinen Skizzen halten wir fest, was diesen speziellen Ort und seine Umgebung einzigartig macht. 

In den kommenden Tagen wollen wir unsere Beobachtung dann in Aquarelle umsetzen. Die Moorlandschaft, Kanäle und Fachwerkhäuser können ebenso unser Motiv sein wie ein Still-Leben mit Früchten und/oder heimischen Fundsachen. Während der Arbeit werden die wichtigsten Techniken der Aquarellmalerei angesprochen und vorgeführt, sowie auf verschiedene Prinzipien der Gestaltung eingegangen. Für Anfänger mit Grundkenntnissen gibt es genauso neue Anregungen wie für fortgeschrittenen Maler. 

Soweit es das Wetter zulässt, werden wir unsere Bilder direkt vor Ort anlegen. Die Fertigstellung geschieht dann im Atelier. Losgelöst von der Realität können sich so eigene Bilder entwickeln, die aber dennoch die Künstlerkolonie  Worpswede in ihrer Vielfalt zeigen werden. 

Zielgruppe: Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.
Wo wird gemalt? Wir malen überwiegend Pleinair.

Sabine Ziegler

Sabine Ziegler

Das Aquarell bildet den Schwerpunkt in den Arbeiten von Sabine Ziegler. Ist es doch für sie die ehrlichste Form der Malerei: spontan, lebendig und auch bis zu einem gewissen Grad berechenbar.


In ihren Werken zeigt sich die Leidenschaft für Farbe und Technik wie auch die Freude am Zeichnen.

Ausdrucksstarke Tierportraits sind genauso charakteristisch für sie wie die Malerei Pleinair – draußen, direkt vor dem Motiv. Es geht ihr nie um das reine Abbilden der Realität, sondern immer auch um das Übersetzen der Wirklichkeit auf eine emotionale Ebene. Ihr Ziel ist es, eine Impression, einen Eindruck expressiv darzustellen.

Worpswede - Auf den Spuren einer Künstlerkolonie

Landschaft und Kunst sind in Worpswede eng miteinander verbunden. Seit mehr als einem Jahrhundert ist der Ort Künstlerkolonie. Maler entdeckten den Reiz der Landschaft und machten Worpswede berühmt. Heute ist aus dem alten Moordorf eine weltweit bekannte Künstlerkolonie und ein beliebter Erholungsort geworden.

Aber Intimität und Atmosphäre sind geblieben, und wer aufmerksam sucht und beobachtet, findet noch heute Spuren des alten  „malerischen“ Worpswede: reetgedeckte Bauernhäuser entlang der Moorkanäle gibt es noch genauso wie die alte Windmühle.

Die Entstehung der Künstlerkolonie Worpswede wird dem Bremer Reiseschriftsteller Johann Georg Kohl zugeschrieben. Im Jahre 1863 bereiste Kohl das Teufelsmoor und beschrieb es als motivisch so interessant, dass sich einige Künstler 1889 berufen fühlten, sich am Teufefsmoor niederzulassen und eine Künstlerkolonie zu gründen.

Zu den Pionieren gehörten Fritz Mackensen, Hans am Ende und Otto Modersohn. Es folgten 1893 Fritz Overbeck und 1894 Heinrich Vogeler. Paula Becker, die 1901 Otto Modersohn heiraten sollte, kam ab 1898 zur Gruppe. In Worpswede können Sie den Spuren dieser großen Künstler folgen.

Hotel Village

Das kleine Vier-Sterne-Hotel befindet sich am Ende einer gemütlichen Ladenzeile am Fuße des Weyerberges- sehr zentral. Es empfängt seine Gäste in der ebenerdigen Lobby nebst einem Restaurant und einer Bar – stilvoll eingerichtet mit zahlreichen Schwarz-Weiß-Fotografien und liebevoller Ausstattung.

Die Zimmer sind mit Badezimmer, Fön, Schreibtisch, Telefon und Sat-TV ausgestattet. WLAN steht kostenlos zur Verfügung. Sie liegen im ersten und zweiten Stock.

http://www.village-worpswede.de/index.php?id=3

Leistungsbeschreibung

Land: Deutschland
Ort: Worpswede
Atelier: Alte Molkerei
Unterkunft: Village Worpswede

Leistungsumfang Hotel und Kurs:
6 Übernachtungen mit Frühstück
25 Stunden Kurs bei einem qualifizierten Kursleiter
Ateliermiete ist inklusive.
Preis pro Pers. im DZ mit Bad oder Dusche und WC: 799,- Euro
EZ Zuschlag: 130,- Euro
Begleitperson im DZ mit Frühstück ohne Kurs: 460,- Euro


Anreise ist am Sonntag, Abreise ist am Samstag. Der Kurs geht von Montag bis Freitag. Start um 10:00 Uhr.
Eine Einkaufsliste für Ihren Kurs wird Ihnen rechtzeitig vor Reisebeginn zur Verfügung gestellt. Die Mindestteilnehmerzahl für diesen Kurs beträgt: 6 Personen. Sie muss bis 2 Wochen vor Kursstart erreicht sein. Die Maximalteilnehmerzahl für diesen Kurs liegt bei 12 Personen.