• Abenteuer Acryl

Abenteuer Acryl

Kursleitung:Andrea Rathert-Schützdeller
Ort:Niederrhein - Schloss Wissen
Datum:21.10.2018 - 27.10.2018
Technik: Abstrakt Acryl
Preis:ab 899 € pro Person

Experimentieren Sie mit Pinsel, Walze, Spachtel und Schwamm. Begeben Sie sich in einen dynamischen Malprozess und lernen Sie dabei vieles über Komposition, Kontraste, Farben und Materialien.

Andrea Rathert-Schützdeller möchte den Entwicklungsstand und die persönliche malerische Arbeitsweise der Teilnehmer erkennen und sie dann individuell unterstützen. Zu Beginn des Kurses wird deshalb mit allen Teilnehmern die persönliche Zielsetzung besprochen und Möglichkeiten der Umsetzung ausgelotet.

In kurzen Vorführungen zeigt die Dozentin ihre eigene Herangehensweise, die durch die Balance aus Intuition und bewusstem Gestalten geprägt ist. Kurzweilig und anschaulich werden verschiedene Bildeinstiege (geplant, intuitiv, kombiniert) vermittelt. Die Teilnehmer lernen unterschiedliche Techniken kennen und beschäftigen sich mit Kompositionsregeln, mit Farbenlehre und dem Einsatz vielfältiger Materialien. 

Das Hauptgewicht des Kurses aber liegt darauf, in einen dynamischen Malprozess hineinzukommen: Haben Sie Mut zum Experiment! Farbschichten werden angelegt, übermalt, verändert, neue Wege werden entdeckt und Grenzen überschritten – und so entdecken Sie Schritt für Schritt „Ihr“ Bild. Lassen Sie sich von diesem Dialog mit Ihrem Werk überraschen! 

In gemeinsamen Bildbesprechungen werden die unterschiedlichen Aspekte des jeweiligen „Ist-Zustandes“ erarbeitet und mit Hilfe von Pinsel, Walze, Spachtel, Schwamm oder anderen Hilfsmitteln nähern Sie sich danach weiter Ihrem künstlerischen Ziel... 

Zielgruppe: Dieser Kurs richtet sich an Anfänger ohne Vorkenntnisse und Fortgeschrittene.

Wo wird gemalt: In diesem Kurs wird ausschließlich im Atelier gemalt.

Andrea Rathert-Schützdeller

Die freien expressionistischen Bilder der Künstlerin sind das Ergebnis eines komplexen, teils improvisatorischen Vorgangs, bei dem sich Idee, Aktion und Reflektion abwechseln. Vernunft und konstruktive Vorgaben sind eher zweitrangig.

Andrea Rathert-Schützdeller geht es nicht um die wirklichkeitsgetreue Wiedergabe, auch wenn Dinge und Personen in Ansätzen oder in stark abgewandelter Form teilweise noch zu erkennen sind.

Sie „erfühlt“ ihre Motive, interpretiert Wahrnehmungen und Emotionen, um diese in eine ihr eigene ästhetisch-harmonische Farb- und Formensprache zu übersetzen, welche von spannenden Gegensätzen lebt.

In den Werken von Andrea Rathert-Schützdeller kann der Betrachter verborgene Geschichten aufspüren. Oder in seinem Kopf entsehen eigene und gänzlich andere Illusionen. Das abstrakte Format ihrer Arbeit bietet dafür den nötigen Raum.

Zur Website von Andrea-Rathert-Schützdeller

Niederrhein und Schloss Wissen

Noch gehört die Region am Niederrhein im Grenzgebiet an der holländischen Grenze eher zu den Geheimtipps der deutschen Ferienregionen. Die Wald- und Wiesenlandschaften entlang der Niers und ihrer Nebenflüsse locken vor allem Fahrrad- und Wandertouristen, dabei hat die alte Kulturlandschaft mit zahlreichen alten Herrensitzen so vieles zu bieten. Wir sind zu Gast in Schloss Wissen bei Weeze, wo archäologische Funde schon auf eine steinzeitliche Besiedlung schließen lassen. Ausflugsmöglichkeiten in die Umgebung gibt es sehr viele: Xanten lädt mit seinem Dom und dem Archäologischen Park zu einem Besuch ein; die Rheinauen bei Kleve, der Wallfahrtsort Goch, Kevelaer und die Hansestadt Kalkar oder das bekannte Museum Schloss Moyland mit seiner großen Sammlung moderner Kunst (u.a. von Joseph Beuys) sind innerhalb von einer halben Stunde Fahrtzeit zu erreichen.

Anreise:

Weeze hat zwar einen Flughafen auf dem ehemaligen Gelände der Royal Air Force – es gibt aber nur internationale Flüge zu Zielen in ganz Europa.

Mit dem Auto: Von der A57 nehmen Sie die Ausfahrt „Goch/Weeze“, dann die B9 Richtung Weeze. Bis Schloss Wissen fahren Sie durch den Ort durch, ca 400m nach dem Ortsende die Schlossanlage auf der linken Seite.

Das Schloss Wissen liegt sehr idyllisch aber etwas abgeschieden. Zum Ortskern Kevelaer sind es ca 4 Km. Für die abendlichen Besuche im Restaurant empfehlen wir ein Auto.

Schloss Wissen in Weeze

Südlich von Weeze liegt die Schlossanlage, die seit 500 Jahren Stammsitz der Familie von Loë ist, mit Schlosspark, Vorburg, dem runden Wehrturm, Schlosskapelle und den Spitzbögen. Der Hotelkomplex ist in den ehemaligen Gesindehäusern Boye untergebracht, so übernachtet man im Schmiedehaus, im Müllerhaus oder im Gärtnerhaus. Dabei gibt es eine schöne Besonderheit: Die Zimmer haben keine Nummern, sondern haben Namen wie „Tante Wirtz“ oder „Friedrich Karl“. Auch die Zimmer sind entsprechend individuell, zeitlos gemütlich bis elegant ausgestattet. Sat-TV, kostenloses WLAN, Telefon, Senseo-Kaffemaschine und Bad mit Dusche und Föhn gehören zu jedem Zimmer; manche der Räume sind auch barrierefrei. Frühstück gibt es in den Räumen der ehemaligen Wassermühle. Unser Atelier befindet sich in der ehemaligen Süßmosterei. Hier erwartet Sie ein sehr großes Atelier im historischen Ambiente. Essen werden wir gemeinsam in den zahlreichen Restaurants im 5km entfernten Kevelaer.

Zur Website Schloss Wissen

Leistungsbeschreibung

Land: Deutschland
Ort: Weeze am Niederrhein
Atelier: Schloss Wissen, Alte Süßmosterei
Unterkunft: Schloss Wissen

Leistungsumfang:
6 Übernachtungen mit Frühstück
25 Stunden Kurs bei einem qualifizierten Kursleiter
Ateliermiete ist inklusive.
Preis pro Pers. im DZ mit Bad oder Dusche und WC: 899,- Euro
EZ Zuschlag: 150,- Euro
Begleitperson im DZ mit Frühstück ohne Kurs: 600,- Euro


Anreise ist am Sonntag, Abreise ist am Samstag. Der Kurs geht von Montag bis Freitag. Start um 10:00 Uhr. 

Der nächste Ort ist ca 4 km entfernt. Ein Auto ist empfehlenswert.

Die Mindestteilnehmerzahl für diesen Kurs beträgt: 6 Personen. Sie muss bis 2 Wochen vor Kursstart erreicht sein. Die Maximalteilnehmerzahl für diesen Kurs liegt bei 10 Personen.