• Urban Sketching – Das maritime Hamburg mit dem Skizzenbuch entdecken

Urban Sketching – Das maritime Hamburg mit dem Skizzenbuch entdecken

Kursleitung:Peter Koch
Ort:Hamburg
Datum:17.07.2017 - 21.07.2017
Technik:AquarellArchitekturLandschaftSkizzenbuchUrban sketchingZeichnen
Preis:399 € pro Person

Lassen Sie sich von Peter Koch zeigen, wie Sie Ihre Reiseerlebnisse in stimmungsvollen Skizzen festhalten können.

Lernen Sie, wie Sie auf Ihren Reisen und auch im Alltag ein Skizzenbuch als persönliches Bildertagebuch führen können, um Ihre Erlebnisse und Eindrücke festzuhalten. Füllen Sie die Seiten Ihres Buches mit Skizzen und Aquarellen.
In diesem Kurs vermittelt Ihnen Peter Koch verschiedene Techniken (Kugelschreiber, Buntstifte, Aquarellfarben). Er zeigt Ihnen, wie Sie mit wenigen Strichen das Wesentliche einer Szene erfassen können. Während der Woche üben die Kursteilnehmer immer wieder räumliches Zeichnen und die Komposition einer Skizze. In ganz Hamburg werden wir spielerisch skizzieren und uns darin üben, mit wenigen Strichen Landschaften, Bauwerke und Figuren zu zeichnen. Peter Koch wird sich ausgiebig damit beschäftigen, mit Ihnen einen persönlichen Skizzierstil zu entwickeln.

Zielgruppe: Dieser Kurs wendet sich sowohl an Anfänger wie auch an Fortgeschrittene. Sie sind viel unterwegs und sollten gut zu Fuß sein.

Wo wird gemalt? In diesem Kurs wird im Freien, unterwegs und im Atelier skizziert und gemalt werden.

Peter Koch

Seit dem Studium ist das Skizzenbuch für Peter Koch im Alltag und auf Reisen ein ständiger Begleiter. Es bietet ihm eine Möglichkeit zur intensiveren Auseinandersetzung mit seiner Umwelt.  Dabei geht es nicht um die ‚perfekte’ Wiedergabe eines Motivs, sondern um den künstlerischen Dialog mit dem Gesehenen und Erlebten.

Als Architekt lebt Peter Kochs Kunst vor allem von Stadt- und Landschaftsskizzen. Seine Reiseskizzen in Mischtechnik, Collage und Aquarell stellen Alltagssituationen, Menschen und Stillleben dar, einmal detailgenau, ein andermal locker, gestisch und erzählerisch. Immer wieder finden sich auch schnelle, luftige Portraits in seinen Kladden.

Zur Website von Peter Koch

1941

geboren in Münster

1975

Studium der Architektur an der TU Braunschweig, TU Stuttgart mit Abschluss als Dipl-Ing.

1970 - 1979

Planer in Architekturbüros und im Stadtplanungsamt Stuttgart

1979

Stipendium als Dozent an der Johns Hopkins University / Baltimore / USA

1980 - 1989

Baudezernent der Freien und Hansestadt Hamburg

1982 - 1989

Leitender Planer beim städtischenWohnungsunternehmen in Hamburg

1989 - 2006

Dozent an der TU Hamburg Harburg

seit 2004

Dozent bei der VHS Hamburg, dem Matthäus Kunstforum Hamburg und der Nikolaiakademie Hamburg

Peter Koch lebt und arbeitet als Künstler und Dozent in Hamburg

Magnet Hamburg

Mit mehr als vier Millionen Besuchern jährlich ist Hamburg eines der attraktivsten Tourismusziele in Deutschland.
Zu den Highlights gehören die Hamburger Innenstadt samt Binnenalster, der Hafen mit den St. Pauli Landungsbrücken, St. Pauli mit der „sündigen Meile“ Reeperbahn und die bekannten Hamburger Bauwerke wie das Wahrzeichen Michel. Darüber hinaus kann man den Altonaer Fischmarkt, die Speicherstadt oder den Hamburger Hafen bei einer Schifffahrt erkunden.

Kultur und Entspannung

Hamburg hat über 120 Theater und Museen und verfügt über international bekannte Galerien wie die Hamburger Kunsthalle und das Bucerius Forum. Aber auch für ausgedehnte Spaziergänge findet man reichlich Möglichkeiten: entlang der Elbe in Övelgönne, wo es viele kleine Fischerhäuschen gibt, oder bei einem Gang durch das Treppenviertel am Süllberg, mit seinen verwinkelten Treppen und Gassen und den kleinen Häuschen am Elbhang.
Nicht zu vergessen die wunderbaren Parks Hamburgs, die zahlreiche malerische Motive bieten.
Auch abends ist in Hamburg für reichlich Abwechslung gesorgt: Egal ob Ihnen der Sinn nach Live Musik, einer kulinarischen Entdeckungsreise oder nach einem Musical steht, in Hamburg werden Sie sicher fündig.

Hamburger Kunsthalle

Ein Besuch der sich lohnt: Die Hamburger Kunsthalle besitzt eine der bedeutendsten Sammlungen zur Malerei des 19. Jahrhunderts.
Die in historischer Abfolge eingerichteten Säle nehmen ihren Anfang mit dem Werk Philipp Otto Runges, der neben Caspar David Friedrich der wichtigste Maler der Frühromantik war. Die französische Malerei aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bildet einen weiteren Schwerpunkt. Hier sind Meisterwerke nahezu aller berühmten Maler der Zeit ausgestellt. Sie können hier die großen Hauptwerke des Realismus und Impressionismus bewundern.

Wasserkunstinsel Kaltehofe

Drei Bereiche bietet diese neue Besucherattraktion für Hamburg: Das Industriedenkmal Kaltehofe, das Museum zur Geschichte der Wasserkunst und einen ökologischen Naturlehrpfad.

Leistungsbeschreibung

Land: Deutschland
Ort: Hamburg
Treffpunkt: Am Montag zum Frühstück Strandafe Strandperle, Övelgönne 60
Atelier: Museumshafen Övelgönne, Eisbrecher STETTIN
Unterkunft: gerne sind wir bei der Vermittlung von Adressen behilflich

Leistungsumfang:
25 Stunden Kurs bei einem qualifizierten Kursleiter
Der Kurs geht von Montag bis Freitag.
Start am Montag um 10:00 Uhr. Treffpunkt Café Strandperle zum Frühstück 10:00
399,- Euro

Eine Einkaufsliste für Ihre Materialien werden wir Ihnen rechtzeitig vor Kursbeginn zur Verfügung stellen.

Die Mindestteilnehmerzahl für diesen Kurs beträgt: 6 Personen. Sie muss bis 2 Wochen vor Kursstart erreicht sein. Die Maximalteilnehmerzahl für diesen Kurs liegt bei 12 Personen.