• Suchen und Finden - Ausdrucksstarke Kompositionen

Suchen und Finden - Ausdrucksstarke Kompositionen

Kursleitung:Angelika Biber-Najork
Ort:Hattingen
Datum:03.07.2017 - 07.07.2017
Technik:AbstraktAcrylMischtechnik
Preis:499 € pro Person

Lernen Sie, wie malerische und zeichnerische Prozesse in Gang gesetzt und neue Bildideen entwickelt werden. Mit experimentellen Maltechniken entstehen Kompositionen aus großen Flächen – ein Prozess, bei dem Sie viel über Farblehre, -wirkung und Kontraste lernen.

Ausgehend von einer Farbstimmung werden zunächst Flächen gesetzt, die in sich strukturiert sind – mit ganz breiten Pinseln oder Farbwalzen, durch Auswaschungen oder mit Lasuren, die durch Folie strukturiert werden. So bekommen wir leicht den Einstieg in das Bildthema und sind sofort mitten in der prozessorientierten Malerei.

Die Bilder entstehen dann Schicht für Schicht: Es werden Bildteile wieder beruhigt und übermalt, um das Wesentliche hervorzuheben, weitere Flächen und Linien hinzugesetzt, um Elemente zu verbinden. Jede Veränderung hat eine weitere zur Folge. Dadurch setzen wir uns ganz intensiv mit Themen wie Komposition, Kontrasten und Farbenlehre auseinander.

Hilfreich sind auch die gemeinsamen Bildbesprechungen. Dabei lernen wir, das Gesehene in Worte zu kleiden, was uns für unser weiteres Tun klarer macht. Verschiedene malerische oder zeichnerische Übungen, die eingeschoben werden, tragen dazu bei, eine eigene Handschrift zu entwickeln, locker zu werden und vielleicht sogar Ängste zu überwinden...

Lösen Sie sich davon, das Bildergebnis schon vorher im Kopf zu haben und lassen Sie sich auf experimentelles Arbeiten ein, indem Sie malen, neu ordnen, zusammenfügen, zeichnen, wieder verwerfen, schichten und so die Bildaussage stärken und ein Zentrum im Bild entwickeln. Erleben Sie eine neue Freiheit beim Malen, denn der Prozess kann immer weiter gehen.

Eine Umlage für besondere Materialien wird vor Ort abgerechnet.

Zielgruppe: Der Kurs ist für experimentierfreudige Anfänger ohne Vorkenntnisse und Fortgeschrittene, die sich einlassen möchten auf die prozessorientierte Malerei.
Wo wird gemalt? Im Atelier.

Angelika Biber-Najork

Malerei ist für Angelika Biber-Najork Weiterentwicklung und Bewegung – zu malen und etwas zu „Erschaffen“ ist ihr seit je her ein inneres Bedürfnis. Beim Malen findet sie Abstand vom Alltäglichen, denn sie taucht in eine andere Welt ein.

Ihre Arbeitsweise ist zügig, spontan und prozessorientiert, oft arbeitet sie in Serien parallel an mehreren Bildern gleichzeitig.

Die große Bandbreite an gestalterischen Techniken, über die sie verfügt, spiegelt sich in ihren eigenen Bildserien wieder: farbintensive abstrakte Acrylbilder – gespachtelt oder geschüttet, abstrahierte Landschaften mit ungewöhnlichen Materialien wie Teer und Lackfarbe, frische Aquarelle, Collagen mit Zeichnung und Rostelementen gepaart und oft spielt der Zufall bei der Bildentwicklung eine große Rolle.

Wahrnehmen, gestalten, Entscheidungen treffen, verwerfen, experimentieren, eine neue Richtung einschlagen, sehen, reduzieren, neu ordnen, bewegen und nicht zuletzt Farbe fließen lassen, so erlebt sie ihre Malerei, aber auch das Leben an sich.

Zur Website von Angelika Biber-Najork

1962

geboren in Bergisch Gladbach

1982 - 1987

Studium an der FH Krefeld, Abschluss zur Dipl. Designerin

bis 2007

Grafikerin in verschiedenen Werbeagenturen

2007 - 2008

Weiterbildung zur Kunstpädagogin, Aufnahme der Unterrichtstätigkeit für verschiedene Institutionen

2008

Eröffnung der Malschule "Atelier Farbräume"

Verschiedene Publikationen zum Thema Experimentelle Malerei
Eröffnung der Malschule "Atelier Farbräume"
Angelika Biber-Najork lebt in Bergisch-Gladbach, sie arbeitet als Künstlerin und Dozentin in Köln

Sommerakademie Hattingen

Seit 2011 bietet artistravel unter dem Titel ‚Sommerakademie Hattingen‘ ein besonderes Kursprogramm in außergewöhnlichem Umfeld an.
Viele Kurse sind in ganz besonderen Räumlichkeiten untergebracht, so etwa in einem stillgelegten Stahlwerk und einem lichtdurchfluteten Atelier im Stadtmuseum nur einen Steinwurf entfernt von der 700 Jahre alten Burg Blankenstein.

Malerische Altstadt

Hattingen liegt im südlichen Ruhrgebiet. In der malerischen Altstadt umfängt Sie historisches Flair. Kleine verwinkelte Gassen und mehr als 150 liebevoll hergerichtete Fachwerkhäuser können manche Geschichte der über 600 Jahre alten Stadt erzählen. Die über Hattingen hinaus bekannte Altstadtgastronomie lädt zum Verweilen ein und rundet mit vielseitigen kulinarischen Angeboten Ihren Altstadtbummel ab. Besonders sehenswert ist die teilweise erhaltene Stadtmauer, der einzigartige geschlossen umbaute Kirchplatz, das sogenannte Bügeleisenhaus oder das alte Rathaus der Stadt.

Industriedenkmal Henrichshütte

Kontrastiert wird diese Altstadt-Idylle durch die Industriedenkmal-kultur der Henrichshütte. 150 Jahre lang sprühten hier Funken, wenn die Hochöfen das flüssige Eisen ausspuckten. Heute wird an diesem einzigartigen Originalschauplatz die Geschichte von Eisen und Stahl lebendig gemacht. Weitere sehenswerte Motive sind das Wasserschloss ‚Kemnade‘ an der Ruhr und die Burg ‚Blankenstein‘, von wo aus man einen herrlichen Blick in das Ruhrtal genießen kann.

Zauberhafte Ruhrauen

Obwohl das Ruhrgebiet durch Stahlhüttenindustrie geprägt war, findet man sehr grüne idyllische Plätze: hinter Hattingen beginnt die „Elfringhauser Schweiz“ mit ihren wunderbaren Wanderwegen.

Die Ateliers in Hattingen: Platz für Kreativität

Maler und Fotografen finden in Hattingen einen großartigen Mix aus Motiven und Anregungen für ihre Arbeit. Für Fotografen ist die Henrichshütte ein echtes Highlight.

Und für Maler haben wir nicht nur die hellen, großzügigen Ateliers im Stadtmuseum im Ortsteil Blankenstein, sondern jetzt zusätzlich eine Traumlocation für alle, die sich ganz große Formate vorgenommen haben: Eine historische Industriehalle mit fünf Meter hohen Decken und 300 Quadratmeter Fläche. Sie werden staunen!

Übernachtungsempfehlungen:
Informationen über Hotels, Ferienwohnungen, Privatunterkünfte und Bed & Breakfast in Hattingen erteilt das Hattingen Marketing unter 02324 / 951395 oder unter www.hattingen-marketing.de

Weitere Unterkünfte finden Sie auf den Seiten der Sommerakademie Hattingen

Anreise: Hattingen liegt im Dreieck zwischen Wuppertal, Bochum, Essen und ist über die A40, A43 und A44 direkt zu erreichen; mit dem Zug mit Umstieg in Essen direkt nach Hattingen oder über Bochum, weiter mit der Straßenbahn 308 nach Hattingen; nächste Flugplätze: Düsseldorf, Dortmund

Anreise: Atelier Zeche friedlicher Nachbar

Leistungsbeschreibung

Land: Deutschland
Ort: Bochum
Atelier: Maschinenhalle in Bochum Linden
Unterkunft: bei der Vermittlung von Adressen sind wir gerne behilflich

Leistungsumfang nur Kurs:
25 Stunden Kurs bei einem qualifizierten Kursleiter
Ateliermiete ist inklusive
Preis: 499,- Euro
Der Kurs geht von Montag bis Freitag.
Start am Montag um 10:00 Uhr.

Eine Einkaufsliste für Ihre Materialien werden wir Ihnen rechtzeitig vor Kursbeginn zur Verfügung stellen.
Die Mindestteilnehmerzahl für diesen Kurs beträgt: 6 Personen. Sie muss bis 2 Wochen vor Kursstart erreicht sein.