• Rügens Landschaft im Frühsommerlicht

Rügens Landschaft im Frühsommerlicht

Kursleitung:Nicolas Alexander Otto
Ort:Rügen - Kurhotel Sassnitz
Datum:17.06.2018 - 23.06.2018
Technik: Fotografie Landschaft Natur
Preis:ab 699 € pro Person

Wie plane ich eine Fotoexkursion? Wie setze ich die Technik meiner Kamera gekonnt ein? Wann verwende ich einen Filter? Diese und weitere Fragen werden Ihnen helfen, die vielfältige Landschaft der Insel in ihren schönsten Stunden festzuhalten.

Rügen, das Juwel der Baltischen Küste, bietet unzählige Orte mit wundervollen Landschaften, auch abseits der touristisch erschlossenen Gebiete. Neben den Klassikern wie der Seebrücke in Sellin oder den Kreidefelsen werden wir auch weniger bekannte Territorien erkunden, um die Grundlagen, aber auch fortgeschrittenen Techniken der Landschaftsfotografie zu erlernen. Aber nicht nur das Fotografieren direkt vor Ort sondern auch die Vor- und Nachbereitung sind Teil des Kurses.

Der Juni auf Rügen ist ein besonderer Monat für Fotografen. Nicht nur das Wetter ist zumeist sehr gut, sondern die Sonnenauf- und Untergänge sind sehr früh, bzw. spät. Das birgt den Vorteil, dass die meisten Touristen zu diesen Uhrzeiten lange wieder zurück in ihren Hotels sind, und man als Fotograf die sonst beschäftigten Orte für sich hat. Gerne können wir auch versuchen in der kurzen Nachtphase die Milchstraße zu erhaschen, vorausgesetzt alle Teilnehmer sind bereit eine Nacht den Schlaf eher auf den Vormittag zu verschieben. Dazu kommt, dass viele Blumen blühen, das Korn im Vollen steht und das Grün der Wiesen und Wälder noch frühlingshaft frisch ist, sodass die verschiedenen Haine und Allen ebenso schön sind, wie der Jasmunder Nationalpark mit seinen unzähligen alten Buchen. 

Gerade an den Küsten und im Wald ist der Einsatz von Filtern wichtig, sei es um ungewollte Lichtreflexe zu filtern, oder Langzeitbelichtungen bei Tageslicht zu machen. Aus diesem Grund werden wir uns auch im Detail mit Filterfotografie beschäftigen, um nicht nur die Stunden mit harschem Tageslicht effektiv nutzen zu können, sondern auch das Beste aus Goldener und Blauer Stunde zu holen. Darüber hinaus wollen wir uns mit verschiedenen Techniken zur Bearbeitung von Landschaftsfotografien auseinandersetzen und so im geselligen Zusammensitzen neben der Bildbesprechung auch noch ein paar Kniffe am Laptop erlernen, wenn uns die Zeit gegeben ist.

Anhand von verschiedensten Motiven der größten deutschen Ostsee Insel wird Nicolas Alexander Otto diverse, auf das jeweilige Bildkader angepasste, Techniken vermitteln. Der Kenntnistand der Teilnehmer wird dabei immer berücksichtigt werden.

Was Ihnen angeboten wird:

  • Grundlagen der Natur- und Landschaftsfotografie
  • Einführung ins Locationscouting und theoretische Planung von Fototrips
  • Erstellen von Checklisten für Landschaftsfotografien 
  • Mögliche Exkursionen: National Park Jasmund inkl. Kreidefelsen, Drankser Strand, Sellin, Feuersteinfelder, Maltzien Unterfeuer, Deutsche Allenstraße, Cap Arkona usw.
  • Praktische Tipps und Hilfen vor Ort
  • Einführung in das Fotografieren mit Graufiltern
  • Feedback Session im Plenum mit der ganzen Gruppe zu den jeweiligen Bildern der Ausflüge
  • Nachbearbeitung von Fotografien in Lightroom und Photoshop falls gewünscht

Zielgruppe: dieser Workshop richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene.

Kurszeiten:  Die Kurszeiten und Kursinhalte werden flexibel mit dem Dozenten geregelt und den Lichtverhältnissen und Witterungsbedingungen individuell angepasst. Es wird auch zum Sonnenaufgang und in der blauen Stunde fotografiert werden, welche im Juni an der Ostseeküste schon sehr früh, respektive sehr spät sind. 

Nicolas Alexander Otto

Nicolas Alexander Otto

Im Spannungsfeld zwischen entlegenen Landschaften und Großstadtdschungel, zwischen Natur und Mensch, entstehen die Arbeiten von Nicolas Alexander Otto. Sein Hunger nach neuen Erfahrungen und neuen Orten treiben ihn in die Ferne, um dort Momente für die Tage daheim fest zu halten.


In einer immer schneller und hektischer werdenden Welt schaffen sie einen Ruhepol für die Betrachter. Ob Langzeitaufnahmen am Meer, Nachtaufnahmen in den Bergen, die Blaue Stunde über einer Skyline oder der Sonnenaufgang im Wald, Nicolas Alexander Otto versucht mit Präzision und Streben nach Perfektion, jene flüchtigen Augenblicke zu verewigen und so das Leben anderer Menschen zu bereichern.

Insel Rügen

Rügens Kreideküste und die gewaltigen Buchenwälder im Nationalpark Jasmund gehören zum Weltnaturerbe der UNESCO. Deutschlands größte Insel bietet mit feinsandigen Badestränden und der Bäderarchitektur an der Ostsee sowie alten Fischerorten mit Reetdachhäusern zahlreiche weitere Ausflugsziele.

Casper David Friedrich und seine Künstlerkollegen haben es vorgemacht: Rügens Landschaften zwischen steilen Klippen, flachen Stränden, Wäldern, die Boddenlandschaft und den Ostseebädern bieten zahlreiche Motive für Malerei und Literatur.

Einzigartig schön liegt Rügens Hafenstadt Sassnitz. Von dort sind es nur wenige Meter entlang der Strandpromenade zur beeindruckenden Altstadt. Hier findet man eine Mischung aus liebevoll restaurierten, alten und teilweise sanierungsbedürftigen Häusern, die durch verschlungene kleine Gassen und Treppen miteinander verbunden sind.

Anreise: mit dem Auto 130km nord-östlich von Rostock; mit der Bahn über Schwerin, Bad Kleinen, Binz und weiter mit dem Bus nach Sassnitz; von westen, süden über Berlin, Stralsund, Lietzwo (Rügen) nach Sassnitz; nächste Flughäfen: Rostock, Berlin

Insel Rügen, Lohme

Das stille Fischerdorf, ab 1855 das ersten Rügener Seebad, zog schon früh die Maler, Dichter und Literaten an. Elisabeth von Arnim, Theodor Fontane, Gerhart Hauptmann und viele andere große Geister fanden hier Erholung und Inspiration.

Von allen Urlaubsorten auf Rügen, ist Lohme derjenige, der am höchsten über den Meeresspiegel liegt. Das jahrhundertealte ehemalige Fischerdorf thront über den Abhängen einer 50 bis 70 Meter hohen Steilküste im nördlichen Teil der Halbinsel Jasmund. Eine lange Treppe mit rund 200 Stufen führt zum mit großen Steinblöcken gesicherten Hafen hinunter.

An den Hafen schließt sich unmittelbar der Steinstrand an, der zum Baden nach unseren heutigen Maßstäben nicht besonders gut geeignet ist. Das muss man aber früher anders gesehen haben, denn 1855 wurde Lohme als erster Ort auf Rügen offiziell als Seebad anerkannt. Am Steinstrand standen damals sogar größere hölzerne Badeanlagen.

Entlang dieses Steinstrandes kann man auch zum nur wenige Kilometer entfernten Königsstuhl wandern.

Das heute touristisch geprägte Dorf Lohme zählt nur wenige hundert Einwohner. Das Ortsbild weist einen recht angenehmen Charakter mit zahlreichen hübschen Häusern auf. Der Ort besticht durch seine ruhige Lage und sehr reizvolle landschaftliche Umgebung.

Ateliers: wir malen nicht im  Hotel. Die Räume liegen aber nah dran.

Kurhotel Sassnitz

Aus dem ehemaligen, 1954 erbauten Seemannsheim mit faszinierendem Blick über die Prorer Wiekentstand 1994 nach umfangreicher Sanierung ein Kurhotel, das hohen Ansprüchen gerecht wird. Das Kurhotel ist von Licht durchflutet und vermittelt das Gefühl von Weite und Großzügigkeit. Der gläserner Fahrstuhl bringt Sie vom Foyer zu den 84 Zimmern mit 159 Betten. In den geschmackvoll eingerichteten Räumlichkeiten fehlt es nicht an behaglicher Atmosphäre.

Anreise: mit dem Auto 130km nord-östlich von Rostock; mit der Bahn über Schwerin, Bad Kleinen, Binz und weiter mit dem Bus nach Sassnitz; von westen, süden über Berlin, Stralsund, Lietzwo (Rügen) nach Sassnitz; nächste Flughäfen: Rostock, Berlin

Zur Website des Hotels

Leistungsbeschreibung

Land: Deutschland
Ort: Sassnitz auf Rügen
Unterkunft: Kurhotel Sassnitz
Atelier: Tagungsraum im Kurhotel Sassnitz

Leistungsumfang Hotel und Kurs:
6 Übernachtungen mit Frühstück
25 Stunden Kurs bei einem qualifizierten
Kursleiter
Ateliermiete ist inklusive.

Preis pro Pers. im DZ mit Bad oder Dusche und WC: 699,- Euro
EZ Zuschlag: 150,- Euro
Begleitperson im DZ mit Frühstück ohne Kurs: 350,- Euro
Anreise ist am Sonntag, Abreise ist am Samstag. Der Kurs geht von Montag bis Freitag. Start um 10:00 Uhr.

Eine Einkaufsliste für Ihren Kurs wird Ihnen rechtzeitig vor Reisebeginn zur Verfügung gestellt.
Die Mindestteilnehmerzahl für diesen Kurs beträgt: 6 Personen. Sie muss bis 2 Wochen vor Kursstart
erreicht sein. Die Maximalteilnehmerzahl für diesen Kurs liegt bei 12 Personen.