• Geheimes Wissen über das Licht in der Portrait-Fotografie

Geheimes Wissen über das Licht in der Portrait-Fotografie

Kursleitung:Eib Eibelshäuser
Ort:Hattingen - Hotel Birschel-Mühle
Datum:09.09.2018 - 13.09.2018
Technik: Fotografie Portrait
Preis:ab 649 € pro Person

Wollten Sie schon immer Wissen, wie Sie ausdrucksstarke Portraits machen? Kennen Sie die Tricks, wie Sie Licht gekonnt einsetzen? In diesem Kurs wird Ihnen vermittelt, wie Sie einfach schönere Portraits fotografieren.

Portraitfotografie ist Millimeterarbeit! Jedes Detail einer Persönlichkeit bedarf besonderer Aufmerksamkeit. Der intensive
Umgang mit Menschen vor der Kamera in einer für das Modell ungewohnten Studio-Umgebung will perfekt gelernt sein.
Nicht der Fotograf ist dabei der »Star«, sondern der Mensch vor der Kamera.

Unabhängig von Ihren bevorzugten Motiven und der verwendeten Kameratechnik ist es das Licht, das Ihre Portraits zum
einmaligen Portrait macht. Sie wissen das natürlich, aber arbeiten Sie tatsächlich gestalterisch mit dem Licht?     Nehmen Sie Lichtsituationen bewusst wahr?                                                                                                         Beobachten Sie, was das Licht macht und wie es eine Person verändert? Nutzen und beeinflussen Sie das Licht im Sinne eines ausdruckstarken Fotos?

Der Portraitworkshop vermittelt dazu »geheimes Wissen« und zeigt Ihnen, dass der geschickte Umgang mit indirektem Licht der Weg zu hochwertigen Portraits ist.

Im theoretischen Teil des Workshops dreht sich alles um die ästhetischen und gestalterischen Aspekte des Lichts, auch im digitalen Sinne. Sie werden dabei auch völlig neue Aspekte der Veränderungen in der Lichtgestaltung erfahren.

Im praktischen Teil lernen Sie mit einfachsten Mitteln ein hochdramatisches Licht zu setzen. Sie lernen das Licht von allen Seiten kennen und wie Sie es meisterhaft einsetzen können. Im besten Fall unkompliziert und ohne nachträglichen Einsatz

von Bildbearbeitungsprogrammen.

Stichpunkte zum Kursinhalt:

  • Indirektes Licht
  • Bewusste Lichtposition
  • Lichtformer und Waben
  • Reflektoren
  • Subtractic Light
  • Posierhilfe
  • Umgang mit Amateurmodellen

Arbeiten wir mit einem Model?
Nein, weil das nicht der Regelfall bei Amateurfotografen ist.
Wir werden jeweils von den Teilnehmerinnen und Teilnehmer hochwertige Charakterportraits realisieren.

Kann ich die Fotos für mich selbst benutzen?
Ihre Workshop-Fotos der Amateur-Modelle dürfen nur für private Zwecke genutzt werden.

Zielgruppe: Dieser Workshop ist auch für Anfänger und Fortgeschrittene (ambitionierte Fotoamateure) geeignet, die ihren Umgang mit Menschen vor der Kamera verfeinern wollen.

Eib Eibelshäuser

Eib Eibelshäuser hat sich dem Thema Licht verschrieben, dem zentralen »Arbeitsmaterial« der Fotografie. Unter dem Eindruck, dass fotografiertes Licht häufig sehr künstlich und nicht an der Natur orientiert wirkt, hat sich seine Vorstellung von Licht über einer Szene eher aus der Malerei heraus gebildet. Auch der Bildschnitt ist seit Jahren nur noch im „landscape“-Format, da Eib Hochformate als Blickausrichtung für den Menschen als unnatürlich empfindet. Getrieben von seiner Leidenschaft für oft auch verborgene Lichtereignisse schaut er bei seiner Arbeit sehr genau hin. Wie ein Maler greift er hin und wieder zum »Lichtpinsel« (einer Taschenlampe zum Beispiel) und gibt der Natur noch ein wenig Dramatik hinzu. Mit viel Geduld bei der Arbeit gehört es auch mal dazu, unverrichteter Dinge die Kamera wieder abzubauen, weil sich eine Lichtstimmung nicht wie gewünscht eingestellt hat.

Zur Website von Eib Eibelshäuser

Sommerakademie Hattingen

Seit 2011 bietet artistravel unter dem Titel ‚Sommerakademie Hattingen‘ ein besonderes Kursprogramm in außergewöhnlichem Umfeld an.
Viele Kurse sind in ganz besonderen Räumlichkeiten untergebracht, so etwa in einem stillgelegten Stahlwerk und einem lichtdurchfluteten Atelier im Stadtmuseum nur einen Steinwurf entfernt von der 700 Jahre alten Burg Blankenstein.

Malerische Altstadt

Hattingen liegt im südlichen Ruhrgebiet. In der malerischen Altstadt umfängt Sie historisches Flair. Kleine verwinkelte Gassen und mehr als 150 liebevoll hergerichtete Fachwerkhäuser können manche Geschichte der über 600 Jahre alten Stadt erzählen. Die über Hattingen hinaus bekannte Altstadtgastronomie lädt zum Verweilen ein und rundet mit vielseitigen kulinarischen Angeboten Ihren Altstadtbummel ab. Besonders sehenswert ist die teilweise erhaltene Stadtmauer, der einzigartige geschlossen umbaute Kirchplatz, das sogenannte Bügeleisenhaus oder das alte Rathaus der Stadt.

Industriedenkmal Henrichshütte

Kontrastiert wird diese Altstadt-Idylle durch die Industriedenkmal-kultur der Henrichshütte. 150 Jahre lang sprühten hier Funken, wenn die Hochöfen das flüssige Eisen ausspuckten. Heute wird an diesem einzigartigen Originalschauplatz die Geschichte von Eisen und Stahl lebendig gemacht. Weitere sehenswerte Motive sind das Wasserschloss ‚Kemnade‘ an der Ruhr und die Burg ‚Blankenstein‘, von wo aus man einen herrlichen Blick in das Ruhrtal genießen kann.

Zauberhafte Ruhrauen

Obwohl das Ruhrgebiet durch Stahlhüttenindustrie geprägt war, findet man sehr grüne idyllische Plätze: hinter Hattingen beginnt die „Elfringhauser Schweiz“ mit ihren wunderbaren Wanderwegen.

Die Ateliers in Hattingen: Platz für Kreativität

Maler und Fotografen finden in Hattingen einen großartigen Mix aus Motiven und Anregungen für ihre Arbeit. Für Fotografen ist die Henrichshütte ein echtes Highlight.

Und für Maler haben wir nicht nur die hellen, großzügigen Ateliers im Stadtmuseum im Ortsteil Blankenstein, sondern jetzt zusätzlich eine Traumlocation für alle, die sich ganz große Formate vorgenommen haben: Eine historische Industriehalle mit fünf Meter hohen Decken und 300 Quadratmeter Fläche. Sie werden staunen! Dieses Atelier befindet sich am Ortsrand Hattingen in Bochum-Linden. 

Anreise: Atelier Zeche friedlicher Nachbar

Übernachtungsempfehlungen:
Informationen über Hotels, Ferienwohnungen, Privatunterkünfte und Bed & Breakfast in Hattingen erteilt das Hattingen Marketing unter 02324 / 951395 oder unter www.hattingen-marketing.de

Weitere Unterkünfte finden Sie auf den Seiten der Sommerakademie Hattingen

Anreise: Hattingen liegt im Dreieck zwischen Wuppertal, Bochum, Essen und ist über die A40, A43 und A44 direkt zu erreichen; mit dem Zug mit Umstieg in Essen direkt nach Hattingen oder über Bochum, weiter mit der Straßenbahn 308 nach Hattingen; nächste Flugplätze: Düsseldorf, Dortmund

Birschel-Mühle

Die Birschel-Mühle war eine Getreidemühle an der Ruhr in Hattingen. Sie wurde 1880 von der Familie Birschel auf dem Gelände von Haus Kliff angelegt. Heute befindet sich darin unter anderem ein kleines Hotel. Es hat nur 5 Zimmer und 2 Ferienwohnungen. Das denkmalgeschützte Gebäude liegt sehr idyllisch direkt an der Hattinger Ruhrschleuse, die neben der Mühle  1774 erbaut wurde.

Zur Hattinger Altstadt mit ihren zahlreichen gastronomischen Möglichkeiten sind es nur 10 min zu Fuß. Für Fahrräder gibt es eine eigene Garage – dort können Sie sich auch ein Rad mieten. Die Zimmer sind - durch das Gebäude bedingt - alle individuell geschnitten und wurden modern eingerichtet. TV Internet, Zimmersafe, Minibar, Dusch-Bäder und Föhn gibt es in jedem. Nicht nur die Bäder, sondern das gesamte Haus ist durch den Aufzug barrierefrei. Frühstück gibt es im gemeinsamen Frühstücksraum.

www.birschel-mühle.de

Anreise: Vom Hattinger Bahnhof sind es nur 400m zu Fuß. Eine ausführliche Wegbeschreibung finden Sie auf der Internetseite mit PDF-Plan zum Ausdrucken (als Fußgänger kann man ein paar Wege gehen, die dem Autofahrer nicht zur Verfügung stehen). Für PKWs steht Ihnen ein großer Parkplatz zur Verfügung.

 

 

Leistungsbeschreibung

Land: Deutschland
Ort: Hattingen
Atelier: Birschel Mühle
Unterkunft: Birschel Mühle

Leistungsumfang Hotel und Kurs:
4 Übernachtungen mit Frühstück
Kurs bei einem qualifizierten Kursleiter
Raummiete ist inklusive.
Preis pro Pers. im DZ mit Bad oder Dusche und WC: 649,- Euro
EZ Zuschlag: 100,- Euro
Begleitperson im DZ mit Frühstück ohne Kurs: 250,- Euro

Anreise ist am Sonntag, Abreise ist am Donnerstag. Der Kurs geht von Montag bis Mittwoch. Start um 10:00 Uhr.

Die Mindestteilnehmerzahl für diesen Kurs beträgt: 6 Personen. Sie muss bis 2 Wochen vor Kursstart erreicht sein. Die Maximalteilnehmerzahl für diesen Kurs liegt bei 12 Personen.
Die Kurszeiten werden flexibel mit dem Dozenten geregelt und den Lichtverhältnissen und Witterungsbedingungen individuell angepasst. Wir werden teilweise morgens sehr früh und abends sehr spät fotografieren.