• Fotografieren wie ein Profi

Fotografieren wie ein Profi

Kursleitung:Björn Göttlicher
Ort:Spiekeroog - Hotel Spiekeroog
Datum:03.06.2018 - 09.06.2018
Technik: Fotografie Grundlagen Landschaft Reise Reportage
Preis:ab 949 € pro Person

„Fotografieren wie ein Profi“ ist das Motto dieses Kurses. In Theorie und Praxis erlernen Sie Grundlagen der Bildgestaltung.

Ziel dieses Kurses ist das bewusste fotografische Entdecken der Landschaft und der Natur auf Helgoland, die auf kleinem Raum einiges zu bieten hat. Als Basis für diesen Workshop dient das Buch „Fotografieren wie ein Profi“ des Dozenten. Es geht einerseits um Theorie und Praxis der Fotografie, andererseits um das gemeinsame Erleben der schönsten Orte und Sehenswürdigkeiten der Insel. Die Themen werden im Kurs definiert und dann geht es in Gruppen oder einzeln los.

Gerne können Sie zu diesem Kurs ein eigenes Portfolio einiger bisheriger Fotografien mitbringen. Dieses kann aus einem selbst geprinteten Buch oder aus einer Anzahl zu einem Thema gehörender Bilder bestehen, die wir uns per Beamerpräsentation oder im Print ansehen wollen. Björn Göttlicher möchte bei dieser ersten Bildbesprechung anhand der Betrachtung von Bildserien mit jedem Kursteilnehmer ein individuelles Kursziel herausarbeiten. 

Bei der Fotografie geht es immer darum, die eigenen Sehgewohnheiten auf die Probe zu stellen. Deshalb sind die detailreichen Bildbesprechungen so wichtig. Eine Fotografie zu gestalten und zu komponieren ist gleichzeitig ein Handwerk und eine Kunst. Das Handwerk können Sie zum Teil mit Hilfe des theoretischen Materials erlernen, das der Dozent Ihnen mitbringt. Aber auch in der Fotografie kommt die Kunst vom Können – was nur ein anderer Begriff ist für die Schule des Sehens und den individuellen Akt des Fotografierens. Damit geht es in die Praxis. Göttlicher ermutigt und unterstützt die Teilnehmer dabei, ihre Komfortzone zu verlassen und neue fotografische Herausforderungen auszuprobieren. Und es gibt für einen Fotolehrer, wie Björn Göttlicher einer ist, nichts Schöneres, als wenn am Ende eines Kurses ein Teilnehmer sagt: „Jetzt sehe ich vieles anders!“ 

Was erwartet Sie:

  • Grundlagen der Bildgestaltung und der Komposition
  • Fotografieren in Farbe und Schwarz-Weiß
  • Grundlagen der Portraitfotografie und der Landschaftsfotografie
  • Die Geschichte der Fotografie als Erkenntnis-Prozess
  • Brainstorming und Ideenfindung für die Umsetzung eines persönlichen Konzeptes
  • Visuell denken lernen: Vom Einzelbild zur Bilderserie
  • Intensive Bildbesprechung einzeln und in der Gruppe
  • Nachbearbeitung und Grundlagen der Postproduktion

Alle Teilnehmer werden dazu angeleitet, sich mindestens ein eigenes Thema zu suchen und dieses selbständig umzusetzen. Konzeption und die Erfahrungswerte in der Umsetzung sind ein Hauptbestandteil des Kurses. Einführend gibt es im Theorieteil auch inspirierende Bildbeispiele aus der zeitgenössischen Fotogeschichte. Am Ende der Woche sollen die Arbeiten aller Teilnehmer in einer abschließenden Präsentation zusammengefasst werden. 

Zielgruppe:
 Dieser Kurs richtet sich an Anfänger, die den nächsten Schritt machen wollen und an Fortgeschrittene. Eine normale Kondition ist für die Spaziergänge völlig ausreichend. 

Kurszeiten: Die Kurszeiten werden flexibel mit dem Dozenten geregelt und den Lichtverhältnissen und Witterungsbedingungen individuell angepasst. Die Tage werden ausgefüllt sein mit Theorie und Praxis. Am Nachmittag ist Zeit zum Fotografieren und wird entsprechend für Ausflüge und Spaziergänge genutzt. Wir werden teilweise morgens sehr früh und abends sehr spät fotografieren. 

Das Buch zum Kurs:

Björn Göttlicher

Die Arbeit von Björn Göttlicher basiert auf den Grundregeln von Robert Capa („Wenn das Bild nicht gut ist, dann warst du nicht nahe genug dran“) und Martin Parr („Um zu ein paar guten Bilder zu kommen, musst du eben eine ganze Menge Bilder machen“). So hat sich auch die Fotografie von Björn Göttlicher entsprechend entwickelt. Nach ersten analogen Aufnahmen und Experimenten befasste er sich intensiv mit der digitalen Fotografie. Er beschäftigt sich mit ästhetischen und philosophischen Fragen des Mediums und den filmischen Ausdrucksmöglichkeiten und setzt nun auf handwerkliche, genau geplante Fotografie mit Spielraum für Spontanität. Er ist außerdem Bildredakteur der Satirezeitschrift 'Der Laufbursche'.

Zur Website von Björn Göttlicher

Spiekeroog - Durchatmen, auftanken

Nur sechs Kilometer vom Festland entfernt und doch eine andere Welt: Mitten im UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer liegt das Nordseeheilbad Spiekeroog.

Salzwiesen, kleine Wäldchen, eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt umgeben von 15 Kilometern feinem Sandstrand. Hier können Sie den Alltag hinter sich lassen. Sie atmen klare Nordseeluft und genießen eine Oase ohne Autoverkehr, Lärm und Stress. Auf Spiekeroog gehen die Uhren langsamer. Die Insulaner sind eher wortkarg, und Speisekarten werden vom Fang des Tages und von dem bestimmt, was die Fähre gebracht hat. Wenn etwas aus ist, ist es aus. Weit weg ist das Überangebot, das wir alle gewohnt sind, weit weg ist auch die Hektik und der Autoverkehr. Zwischen uns und dem Festland liegen nun 45 Minuten Fahrt mit der Fähre, und schon auf dem Schiff schaltet man um auf 'Erholung'.

Der scheinbar endlose Strand ist ein Paradies für Sonnenanbeter und Spaziergänger. Oder Sie bummeln durch das malerische Inseldorf mit seinen alten Friesenhäusern.

Die grüne Insel

Spiekeroog besitzt einen vergleichsweise großen Baumbestand, der auf den Ostfriesischen Inseln eine Besonderheit darstellt. Die Wäldchen gaben dem Eiland auch den Beinamen „Grüne Insel“.

Erstmalig erwähnt wurde die Insel 1398 unter dem Namen „Spiekeroch“. Zu dieser Zeit war sie ein Versteck von Piraten, die von den Inselbewohnern unterstützt wurden. 1625 lebten ganze 13 Familien auf Spiekeroog, die ihren Lebensunterhalt durch Landwirtschaft, Fischfang und das Herstellen von Muschelkalk bestritten. Später gewannen Walfang und Schifffahrt an Bedeutung.

Erst ab 1820 kamen Feriengäste nach Spiekeroog. Um ihnen den Weg durch die Dünen zum Strand zu ersparen, wurde 1885 eine 1,7 km lange Pferdebahn eröffnet.

Atelier: Unser Atelier befindet sich im Haus des Gastes: Noorderpad 25

Anreise:

Spiekeroog ist eine Insel. Und noch dazu eine, auf die keine Brücke führt. Wer hierher kommen will, muß sein Auto auf dem Festland zurücklassen. Wenn Sie einen Kurs auf Spiekeroog buchen, sollten Sie das bedenken.

Verpacken Sie Utensilien so, dass Sie sie an der Fähre aufgeben können und mit dem Inseltaxi ins Atelier oder in Ihr Hotel bringen lassen. Die Nummer der Inselspedition: 04976/215.

Bequem ist es auch, schwerere oder sperrige Materialien online zu bestellen und vom Fachgeschäft für Künstlerbedarf direkt an Ihr Hotel senden zu lassen. Sie müssen nicht schleppen und finden alles vor Ort.

Aber vergessen Sie nicht Ihr Hotel über die Lieferung zu informieren!

Spiekeroog Gepäckservice
Spiekeroog Fährplan und Fährpreise
Ortsplan Spiekeroog
Anreisekarte Spiekeroog

Fährplan und Übernachtungsempfehlung für nur Kurs Buchungen:

www.spiekeroog.de/urlaub-buchen/hotels-ferienwohnungen.html
www.reisemarie.com/Deutschland/Spiekeroog/Ferienwohnungen/index.html
www.die-inselvilla.de

Hotel Spiekeroog

Das nahe am Inselhafen gelegene *** Sterne Hotel Spiekeroog hat sich Ruhe und Entspannung auf die Fahnen geschrieben. In renovierten und stilvoll eingerichteten Nichtraucherzimmern fällt es leicht, zur Ruhe zu kommen und die Alltagshektik zu vergessen.

Sie erwarten helle Räume mit Extras vom Fernseher (Kabel-TV) bis zum Fön. Wenn Sie Lust auf Entspannung unter freiem Himmel haben, relaxen Sie auf Deckchairs im Hotelgarten.

Sollte das Hotel Spiekeroog ausgebucht sein, bringen wir Sie im gleichwertigen Schwesterhaus Hotel zur Linde unter.

 

Zur Website des Hotels

Leistungsbeschreibung

Land: Deutschland
Ort: Spiekeroog
Seminarraum: Spiekeroog, Haus des Gastes, Norderpad 25
Unterkunft: Hotel Spiekeroog

Leistungsumfang Hotel und Kurs:
6 Übernachtungen mit Frühstück
Kurs bei einem qualifizierten Kursleiter
Raummiete ist inklusive.
Preis pro Pers. im DZ mit Bad oder Dusche und WC: 949,- Euro
EZ Zuschlag: 150,- Euro
Begleitperson im DZ mit Frühstück ohne Kurs: 420,- Euro

Leistungsumfang nur Kurs:
Kurs bei einem qualifizierten Kursleiter
Raummiete ist inklusive
469,- Euro

Anreise ist am Sonntag, Abreise ist am Samstag. Der Kurs geht von Montag bis Freitag. Start um 10:00 Uhr.

Die Mindestteilnehmerzahl für diesen Kurs beträgt: 6 Personen. Sie muss bis 2 Wochen vor Kursstart erreicht sein.Die Maximalteilnehmerzahl für diesen Kurs liegt bei 12 Personen.