• Wildbäche, Sonnenaufgänge und eine Vielzahl an Tieren

Wildbäche, Sonnenaufgänge und eine Vielzahl an Tieren

Kursleitung:Florian Smit
Ort:Bayerischer Wald - Waldhotel Seebachschleife
Datum:22.10.2017 - 28.10.2017
Technik:FotografieLandschaftNaturTiere
Preis:ab 669 € pro Person

Der Bayerische Wald ist ein Paradies für Naturliebhaber. Hier gibt es so vielfältige Motive von wilden Tieren bis hin zu romantischen Wäldern mit wunderschönen Wildbächen. Entdecken Sie dieses Naturwunder und lernen Sie Ihre Kamera richtig einzusetzen, um bessere Fotos zu machen.

Die Idylle des Nationalparks Bayerischer Wald ist nicht nur unter Urlaubern, sondern auch unter Naturfotografen sehr bekannt. Durch eine Hülle an möglichen und sehr abwechslungsreichen Motiven, ist es der perfekte Ort, um mehr über die Naturfotografie zu lernen. Da gibt es sowohl wunderschöne Tiere im Tierfreigehege (Luchs, Wölfe, Bären, Wildkatzen, Wildschweine, Raubvögel sowie viele andere Tiere), als auch eine einmalige Landschaft. Der Lusen bietet mit seiner Wüste aus Steinen und totem Wald eine unglaubliche Fotokulisse und in den umliegenden Wäldern findet sich eine Fülle von wunderschönen Wildbächen.

Gerade wegen der vielzähligen Möglichkeiten und auch um möglichst individuell auf jeden Teilnehmer eingehen zu können und viele Wünsche zu berücksichtigen, bespreche ich meine Ideen und den Tagesablauf vorab mit allen Teilnehmern. Während des Workshops sehe ich mich weniger in der klassischen Rolle des „Lehrers“, sondern eher als Unterstützer. Der Kurs bietet die Gelegenheit eigene Bildideen umzusetzen und hierbei hilfreiche Tipps zu erhalten, damit jeder Teilnehmer seinen eigenen Bildstil verbessern, neu entdecken oder finden kann. Hierbei begleite ich die Teilnehmer, indem ich grundlegende fotografische Techniken vermittle, ohne dabei die Kreativität des Einzeln einzuschränken.

Am Abend – aber auch zwischendurch – kann die Zeit genutzt werden, um sich auszutauschen, neue Eindrücke zu sammeln und Bilder zu besprechen.

Was Ihnen angeboten wird:
  • Grundlagen der Naturfotografie
  • Neue Blickwinkel: Fotografie als Kunst
  • Exkursionen: kleine Ohe, Sagwasser, Steinklamm, Sonnenauf- und untergang auf dem Lusen sowie Tierfreigehege
  • Landschaftsfotografie, Tierfotografie und ggf. Makrofotografie

Zielgruppe: Der Kurs richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene.

Kurszeiten: Die Kurszeiten werden flexibel mit dem Dozenten geregelt und den Lichtverhältnissen und Witterungsbedingungen angepasst. Wir werden hauptsächlich in den frühen Morgenstunden und in der Zeit vor Sonnenuntergang unterwegs sein.

Für die Ausflüge sollten Fahrgemeinschaften gebildet werden, deshalb empfiehlt sich die Anreise mit dem PKW.

Florian Smit

Florian Smit erlebt als Naturfotograf stille und intime Momente an Orten auf der ganzen Welt. Als seine Arbeit versteht er weniger die klassische Naturfotografie. Vielmehr möchte er mit kreativen Abbildungen seiner Umwelt einzigartige Augenblicke auf eine ganze besondere Weise festhalten. Dem Betrachter soll Raum gelassen werden, um in jedem einzelnen Bild eigene Gefühle zu entdecken. Seine impulsiven und berührenden Bilder erschaffen Geschichten. Daher arbeitet er am liebsten in Bildserien. Diese sind gekennzeichnet durch den Einsatz verschiedenster Fototechniken, so dass jedes einzelne Bild dennoch seine eigene Sprache spricht.

Zur Website von Florian Smit

1993

Osterholz-Scharmbeck

2011 - 2012

Praktika bei versch. Fotografen

2012 - 2015

Ausbildung zum Fotografen Schwerpunkt Architektur / Industrie

seit 2014

Vollmitglied der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen

Zahlreiche Erfolge in internationalen Wettbewerben

2015

Glanzlichter; Asferico; Montphoto; GDT Naturfotograf des Jahres (2.Plätze in verschiedenen Kategorien)

 

3. Bundessieger der Fotografenausbildung deutschlandweit

seit 2015

als freiberuflicher Naturfotograf selbstständig

2016

Kooperation mit Nikon (und verschiedenen weiteren Sponsoren) auf Borneo. Es entstanden neben eindrucksvollen Naturaufnahmen auch zwei Reportagen zum Thema Palmöl und Schwefelabbau.

 

Leiter der Jugendgruppe der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT)

 

Florian Smit lebt als Fotograf und Dozent in Osterholz-Scharmbeck, von wo aus er zu seinen zahlreichen Reisen aufbricht.

Bayerischer Wald

In kaum einen anderen Gebiet Deutschlands darf sich der Wald so frei entwickeln wie im Nationalpark Bayerischer Wald. Der Mensch greift hier nicht mehr in die Natur ein. So ragen teils uralte Baumriesen in die Höhe oder liegen bereits am Boden und werden von Pflanzen und Pilzen überzogen. In den Mischwäldern plätschern romantische Bäche den Hang hinab und suchen sich ihren Weg durch mit Moos bewachsene Felsen.  Auf den Bergen die sich bis etwa 1400m erheben breitet sich der Borkenkäfer aus und hinterlässt eine seltsam wirkende Landschaft aus toten Fichten und Felsen. Hinzu kommen zwei Tierfreigelände. Hier kann man Wölfe, Bären und viele weitere Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten und fotografieren.

Waldhotel Seebachschleife

Das in Familientradition geführte Waldhotel Seebachschleife liegt malerisch gelegen im traditionsreichen Glasmacher-Dörfchen Seebachschleife mitten im Wald. Der Flußwanderweg Regental und der Gläserne Steig führen unmittelbar daran vorbei. Die gemütlich ausgestatteten Hotelzimmer gewähren einen herrlichen Blick auf den Bayrischen Wald und sind mit Dusche/WC, Balkon, Safe, Sat-TV und W-Lan ausgestattet. Mit einem Aufzug erreichen Sie alle Ebenen.
Entfernung vom Hotel zum Großen Arber: 6 km, zur Grenze 3km.
Anreise: Das Dörfchen Seebachschleife liegt in der Nähe des Luftkurortes Bayerisch Eisenstein an einer Abzweigung der B11/E53.

Zur Website des Hotels

Leistungsbeschreibung

Land: Deutschland
Ort: Nationalpark Bayerischer Wald
Unterkunft: Waldhotel Seebachschleife

Leistungsumfang Ferienhaus und Kurs:
6 Übernachtungen mit Frühstück
25 Stunden Kurs bei einem qualifizierten Kursleiter
Preis pro Pers. in einem DZ Übernachtung mit Frühstück mit Kurs 669,-€
Einzelzimmerzuschlag 100,-€

Begleitperson Übernachtung DZ mit Frühstück ohne Kurs 280,-€
Begleitungen können gerne mitkommen, wenn diese auch den Fotokurs buchen.
Die Anreise ist am Sonntag und die Abreise am Samstag.

Der Kurs geht von Montag bis Freitag.



Die Mindestteilnehmerzahl für diesen Kurs beträgt: 6 Personen. Sie muss bis 2 Wochen vor Kursstart erreicht sein. Die Maximalteilnehmerzahl für diesen Kurs liegt bei 12.