• Meer, Licht und Fotomotive voller Vielfalt

Meer, Licht und Fotomotive voller Vielfalt

Kursleitung:Dirk Bleyer
Ort:Usedom - Hotel Nautic
Datum:18.06.2017 - 24.06.2017
Technik:FotografieLandschaftNaturReise
Preis:ab 899 € pro Person

Lassen Sie sich von der einzigartigen Schönheit Usedoms inspirieren. Lernen Sie die Grundlagen der Landschaftsfotografie und wie sie mit Hilfe von Techniken, wie der richtige Weitwinkel- und Teleobjektiv-Einsatz oder Langzeitbelichtungen, die magische Natur der Insel richtig in Szene setzen.

Gehen Sie mit Ihrer Kamera auf die Pirsch, um einzigartige Naturschönheiten an der Küste und im Hinterland Usedoms einzufangen. Neben schattigen Kiefern- und Buchenwäldern und kilometerlangen weißen Sandstränden finden sich Seebäder mit im klassizistischen Stil erbauten Villen und den unverwechselbaren Wahrzeichen – den drei berühmten Seebrücken von Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin, die besonders in der aufgehenden Sonne golden leuchten.

Auf Usedom ist die Ostsee immer präsent und zieht magisch an. Man fotografiert die Wellen, die Seevögel, das Farbenspiel des Himmels und das reflektierende Licht auf dem Wasser.
Abseits des pulsierenden Lebens an der Küste lockt im Hinterland das Achterwasser. Prachtvolle Eichen- und Kastanienalleen führen in nahezu unberührte Natur mit sattgrünen Wäldern, zahlreichen Seen und nebelverhangenen Niedermoorgebieten. Besonders am Abend ist dies der Ort, das letzte Licht des Tages einzufangen, wenn die untergehende Sonne sich mit einem Meer von Farben verabschiedet, während in der Ferne ein letztes Segelboot übers Wasser gleitet.

Koserow befindet sich an der schmalsten Stelle Usedoms, wo sich die Küsten von Achterwasser und Ostsee fast berühren. Idyllisch gelegen ist diese Lage einzigartig auf der gesamten Insel und bietet uns schnellen Zugang zu verträumten Wäldern, zur wild romantischen Steilküste rund um den Streckelsberg mit Blicken auf das endlose Meer sowie riesigen Gesteinsbrocken und entwurzelten Bäume, die am Fuße der Erhebung etliche Motive bieten. Von hier aus lassen sich die Bernsteinbäder und die gesamte Insel Usedom zu erkunden und fotografische Schätze mit nach Hause zu nehmen.

Ausflüge zu den zwei Windmühlen von Benz und Pudagla sowie zu den mächtigen Eichen rund um das Wasserschloss Mellenthin führen uns in eine Landschaft hinein, die liebevoll auch Usedomer Schweiz genannt wird.

Bei gutem Wetter werden unsere Nächte kurz sein, damit wir zum besten Morgen- und Abendlicht an den richtigen Schauplätzen sind. Geruht wird am Mittag, an dem wir auch Zeit finden werden, uns die Ergebnisse anzuschauen und im kleinen Kreis zu besprechen.

Was Ihnen angeboten wird:

  • Grundlagen der Landschaftsfotografie
  • Der richtige Einsatz von Weitwinkel und Teleobjektiv
  • Umgang mit Grauverlaufs- und Neutraldichtefilter
  • Die richtige Belichtungszeit für die Bewegung im Bild
  • Exkursionen: Kaiserbäder, Windmühlen, Schloß Mellenthin, diverse Orte am Achterwasser (Bildung von Fahrgemeinschaften)
  • Schwerpunkt Landschaftsfotografie: am Strand, im Wald und am Achterwasser,
    aber auch Architektur in den Kaiserbädern
  • ausführliche und konstruktive Bildbesprechungen in der Gruppe

Zielgruppe: Der Kurs richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene.

Kurszeiten: Die Kurszeiten werden flexibel mit dem Dozenten geregelt und den Lichtverhältnissen und Witterungsbedingungen individuell angepasst. Wir werden teilweise morgens sehr früh und abends sehr spät fotografieren.

Dirk Bleyer

Die Schönheit der Natur in Bildern einzufangen, ist der Antrieb von Dirk Bleyer. Es gibt so grandiose Landschaften und Tierwelten, dass er es manchmal gar nicht fassen kann, solch eine Anmut auf Erden zu finden. Dabei betrachtet er die Kamera nur als Werkzeug - das Wichtigste ist, das besondere Licht lesen zu lernen und einzufangen. Diese flüchtigen Momente in gefühlvollen Bilder festzuhalten, macht für ihn die Faszination der fotografischen Kunst aus. Durch seine Arbeit versucht er die Einzigartigkeit des Planeten festzuhalten und Menschen zu sensibilisieren, behutsam mit ihm umzugehen. Seine Multimedia Shows, mit denen er jährlich auf Tournee zieht, füllen große Säle und begeistern inzwischen Massen.

Zur Website von Dirk Bleyer

1964

geboren in Heidelberg

seit 1985

Beginn mit seiner Leidenschaft zu reisen: 2,5 Jahre Afrika, Europa, Zentralamerika, 1,5 Jahre Süd-Ost-Asien. Einer von sehr wenigen Menschen, die die Durchquerung der Insel Borneo geschafft haben. 

seit 1994

Tätigkeit als Mutimedia-Künstler und Produzent von hochwertigen Foto-Film-AV-Schows

1997

in die GBV (Gesellschaft für Bild und Vortrag) berufen und später in den Vorstand gewählt

1999

Vortrag “BURMA“ wird mit dem Prädikat "LEICAVISION " ausgezeichnet (weltweit nur an 10 Fotografen verliehen)

2015

Veröffentlichung Bildband "Masuren" bei National Geographic

 

Zahlreiche Veröffentlichungen international in Magazinen wie „Abenteuer & Reisen“, „Merian“, „Der Spiegel“, GEO sowie National Geographic sowie Bildautor zahlreicher Bildbände 

 

Dirk Bleyer lebt, wenn er mal zu Hause ist, in Berlin.

Kreativurlaub auf der Sonneninsel

Mit 1906 Sonnenstunden im Jahr ist die Insel Usedom die sonnenscheinreichste Region Deutschlands. Selten findet man so viele Landschaftsformen auf engstem Raum wie hier: Ostseestrand und Binnenküste, Seen und Moore, Buchenwälder und Dünenkiefern fügen sich mit kleinen Dörfern und Kirchlein zu einem Mosaik, das durch seine Vielfalt überrascht.

Heringsdorf (Malerei)

Heringsdorf ist eines der ältesten und vornehmsten Seebäder der Insel. Eine 10 km lange Strandpromenade verbindet es mit den Nachbarorten Ahlbeck und Bansin. Diese drei Seebäder werden „Die drei Kaiserbäder“ genannt, weil hier in früheren Zeiten Kaiser und Hochadel ihre Sommerfrische verbrachten. Das besondere Flair der Orte macht auch ihre imposante klassizistische Architektur aus. Nirgendwo sonst findet man eine solch prachtvolle Strandpromenade, gesäumt von eleganten Villen und Palais. Im 19. Jahrhundert avancierte die Ostseeküste zur ‚pommerschen Riviera’ für die Berliner Prominenz. Hier fühlten sich wohlhabende Bürger, Künstler und Intellektuelle wohl.

Koserow (Fotografie)

Das ehemalige Fischer- und Bauerndorf Ostseebad Koserow liegt in einer der landschaftlich reizvollsten Gegenden Usedoms. Von dem bewaldeten Streckelsberg und seiner Steilküste hat man einen weiten Blick über den großen Badestrand des Ortes mit seiner Seebrücke, die weit in die Ostsee hinausragt. Nur wenige hundert Meter Richtung Festland liegt aber auch das weite Achterwasser, auf dem die Segelboote ihre Runden drehen. Dass der Ort auf der schmalen Landzunge zu einer der ältesten Siedlungen Usedoms gehört, belegt unter anderem die kleine Feldsteinkirche aus dem 14. Jahrhundert. Auch andere alte Geschichten erscheinen einem fast lebendig: Vor der Küste Koserows soll die sagenhafte Stadt Vineta gelegen haben und Klaus Störtebecker soll in den Wäldern einen Schlupfwinkel gehabt haben. Koserow gehört mit Zempin, Loddin und Ückeritz zu den Usedomer Bernsteinbädern.

Hotel Nautic

Das Vier-Sterne-Hotel Nautic liegt mitten in Koserow. Zum Sandstrand mit dem daneben liegenden bewaldeten Streckelsberg sind es nur wenige Gehminuten. Die Sonne können Sie aber auch direkt auf der Sonnenterrasse, im Außenpool oder vom innenliegenden Schwimmbad aus genießen (Benutzung im Preis inklusive). Die Zimmer sind mit Dusche/WC, Telefon, Fernseher und kostenfreiem WLAN ausgestattet, manche haben einen Balkon- oder Terrassenzugang. 3 behindertenfreundliche Zimmer sind vorhanden. Alle Zimmer sind Nichtraucherzimmer, das Hotel hat aber eine großzügige Raucherlounge. Neben dem Restaurant „Oberdeck“ gibt es noch den Biergarten „Steife Brise“.

Anreise:
Mit dem Auto: von der A 20 bei Gützow auf die Bundesstraße B111 direkt nach Koserow
Mit der Bahn: Fernzug bis Züssow, dann mit der Usedomer Bäderbahn (UBB) bis Koserow (ca. 600m bis zum Hotel, Abholung vom Hotel aus nach Absprache).

Zur Website des Hotels

Leistungsbeschreibung

Land: Deutschland
Ort: Usedom, Koserow
Seminarraum: Tagungsraum des Hotels
Unterkunft: Hotel Nautic

Leistungsumfang Hotel und Kurs:
6 Übernachtungen mit Frühstück im Hotel Nautic
25 Stunden Kurs bei einem qualifizierten Kursleiter
Ateliermiete ist inklusive

Die Kurtaxe ist direkt vor Ort zu entrichten.
Preis pro Pers. im DZ mit Dusche und WC inkl. Kurs: 899,- Euro
Einzelzimmer-Zuschlag: 150,- Euro
Begleitperson im DZ mit Frühstück ohne Kurs: 400,- Euro

Die Anreise ist Sonntag und die Abreise Samstag.
Der Kurs geht von Montag bis Freitag.
Start am Montag um 10:00 Uhr.

Eine Einkaufsliste für die benötigten Materialien in Ihrem Kurs wird Ihnen rechtzeitig vor Reisebeginn zur Verfügung gestellt.

Die Mindestteilnehmerzahl für diesen Kurs beträgt: 6 Personen. Sie muss bis 2 Wochen vor Kursstart erreicht sein.
Die Maximalteilnehmerzahl für diesen Kurs liegt bei 12 Personen.