• Kontraste des Ruhrgebiets

Kontraste des Ruhrgebiets

Kursleitung:Christian Westphalen
Ort:Hattingen
Datum:08.05.2017 - 12.05.2017
Technik:Architektur FotografieFotografieLandschaft
Preis:499 € pro Person

Erleben Sie das Ruhrgebiet mit seinem Reichtum an Motiven: von Industriedenkmälern, wie der Henrichshütte, bis zu wunderschönen Ruhrauen. Nutzen Sie diese spannenden Kontraste für Ihre kreative Fotografie und erweitern Sie Ihr gestalterisches Repertoire.

Das Ruhrgebiet ist durch die industrielle Revolution und den Strukturwandel zu einer Gegend voller Gegensätze geworden, die für Fotografen enorm viel bietet. Hier gibt es noch lebendige Schwerindustrie, aber auch historische Bauten, die inzwischen umgenutzt wurden oder die sich die Natur zurückholt. Schöne Flusslandschaften treffen auf riesige Stahlwerke, die noch im Betrieb sind, Weltkulturerbe auf moderne Architektur, Brachflächen auf zeitgenössische Kunst.

Ziel des Workshops ist es, das Ruhrgebiet als lebendige Kulturlandschaft zu begreifen und seinen Reichtum an Motiven für die eigene kreative Arbeit zu nutzen. Die Teilnehmer sollen ihr fotografisches und gestalterisches Repertoire erweitern. Es sollte im Raw-Format gearbeitet werden, das nötige Wissen für die Nachbearbeitung in Lightroom wird im Kurs vermittelt. Fotografie ist aber keine rein technische Angelegenheit, so dass Wahrnehmung, Gestaltung und kreative Anregung neben der Fototechnik und Bearbeitung wichtige Kursthemen sind. Es bleibt Zeit für Bildbesprechungen und Einzelgespräche.


Zielgruppe: Der Workshop wird verständlich genug für Anfänger sein, die tatsächlich schon angefangen haben und bei denen sich die ersten Fragen ergeben haben. Er wird aber auch für deutlich Fortgeschrittene weit genug in die Tiefe gehen und neue Anregungen bieten.

Kurszeiten:
Die Zeiten für das Fotografieren richten sich nach Licht und Wetterprognose. In der Regel sind der Nachmittag bis in die Dämmerung gute Fotozeiten.

Christian Westphalen

Trotz langjähriger Arbeit als Photoshoptrainer entsteht das Bild bei Christian Westphalen in der Kamera und nicht am PC. Er kommt von der Großformatfotografie und bevorzugt eine Darstellung, die dem eigenen Eindruck vor Ort möglichst nahe kommt und den speziellen Geist des Ortes einfängt. Wiederkehrende Themen sind die Küste und die Nacht, in den letzten Jahren auch zunehmend die Naturfotografie. Es interessiert ihn, die technischen Grenzen der Fotografie neu auszuloten. Dabei ist es ihm wichtig zeitlose Aufnahmen zu machen, die immer dem Fotografischen treu bleiben.

Zur Website von Christian Westphalen

1969

geboren in Flensburg

1990

Praktikum bei Michael Werner Fotografie (Werbefotografie) in Hamburg

1992 - 1998

Fotodesign-Studium an der FH Dortmund, Aufbau des Bildbearbeitungsbereichs an der FH

ab 1997

Arbeit als Trainer für Photoshop, Colormanagment und Lightroom

2000 - 2007

Projektleiter für Systeme zur Bildverwaltung bei Großunternehmen, parallel freischaffend als Fotodesigner und Trainer tätig

2001 - 2002

Dozent für Konzeption und Entwurf an der FH Dortmund im Bereich Fotodesign

seit 2006

Fachbuchautor für Fotografie, Kameratechnik und Bildbearbeitung

 

Veröffentlichungen: im Rheinwerk Verlag sind 17 Werke erschienen. Darunter der Bestseller "Die große Fotoschule"

 

Christian Westphalen lebt und arbeitet überwiegend in Dortmund

Sommerakademie Hattingen

Seit 2011 bietet artistravel unter dem Titel ‚Sommerakademie Hattingen‘ ein besonderes Kursprogramm in außergewöhnlichem Umfeld an.
Viele Kurse sind in ganz besonderen Räumlichkeiten untergebracht, so etwa in einem stillgelegten Stahlwerk und einem lichtdurchfluteten Atelier im Stadtmuseum nur einen Steinwurf entfernt von der 700 Jahre alten Burg Blankenstein.

Malerische Altstadt

Hattingen liegt im südlichen Ruhrgebiet. In der malerischen Altstadt umfängt Sie historisches Flair. Kleine verwinkelte Gassen und mehr als 150 liebevoll hergerichtete Fachwerkhäuser können manche Geschichte der über 600 Jahre alten Stadt erzählen. Die über Hattingen hinaus bekannte Altstadtgastronomie lädt zum Verweilen ein und rundet mit vielseitigen kulinarischen Angeboten Ihren Altstadtbummel ab. Besonders sehenswert ist die teilweise erhaltene Stadtmauer, der einzigartige geschlossen umbaute Kirchplatz, das sogenannte Bügeleisenhaus oder das alte Rathaus der Stadt.

Industriedenkmal Henrichshütte

Kontrastiert wird diese Altstadt-Idylle durch die Industriedenkmal-kultur der Henrichshütte. 150 Jahre lang sprühten hier Funken, wenn die Hochöfen das flüssige Eisen ausspuckten. Heute wird an diesem einzigartigen Originalschauplatz die Geschichte von Eisen und Stahl lebendig gemacht. Weitere sehenswerte Motive sind das Wasserschloss ‚Kemnade‘ an der Ruhr und die Burg ‚Blankenstein‘, von wo aus man einen herrlichen Blick in das Ruhrtal genießen kann.

Zauberhafte Ruhrauen

Obwohl das Ruhrgebiet durch Stahlhüttenindustrie geprägt war, findet man sehr grüne idyllische Plätze: hinter Hattingen beginnt die „Elfringhauser Schweiz“ mit ihren wunderbaren Wanderwegen.

Die Ateliers in Hattingen: Platz für Kreativität

Maler und Fotografen finden in Hattingen einen großartigen Mix aus Motiven und Anregungen für ihre Arbeit. Für Fotografen ist die Henrichshütte ein echtes Highlight.

Und für Maler haben wir nicht nur die hellen, großzügigen Ateliers im Stadtmuseum im Ortsteil Blankenstein, sondern jetzt zusätzlich eine Traumlocation für alle, die sich ganz große Formate vorgenommen haben: Eine historische Industriehalle mit fünf Meter hohen Decken und 300 Quadratmeter Fläche. Sie werden staunen!

Übernachtungsempfehlungen:
Informationen über Hotels, Ferienwohnungen, Privatunterkünfte und Bed & Breakfast in Hattingen erteilt das Hattingen Marketing unter 02324 / 951395 oder unter www.hattingen-marketing.de

Weitere Unterkünfte finden Sie auf den Seiten der Sommerakademie Hattingen

Anreise: Hattingen liegt im Dreieck zwischen Wuppertal, Bochum, Essen und ist über die A40, A43 und A44 direkt zu erreichen; mit dem Zug mit Umstieg in Essen direkt nach Hattingen oder über Bochum, weiter mit der Straßenbahn 308 nach Hattingen; nächste Flugplätze: Düsseldorf, Dortmund

Anreise: Atelier Zeche friedlicher Nachbar

Leistungsbeschreibung

Land: Deutschland
Ort: Henrichshütte Hattingen
Unterkunft: Bei der Vermittlung von Adressen sind wir gerne behilflich.

Leistungsumfang nur Kurs:
25 Stunden Kurs bei einem qualifizierten Kursleiter
Ateliermiete ist inklusive.
Preis: 499,- Euro
Der Kurs geht von Montag bis Freitag.
Start am Montag um 10:00 Uhr.

Die Mindestteilnehmerzahl für diesen Kurs beträgt: 6 Personen. Sie muss bis 2 Wochen vor Kursstart erreicht sein. Die Maximalteilnehmerzahl für diesen Kurs liegt bei 12 Personen.