• Experimentelle Landschaftsfotografie

Experimentelle Landschaftsfotografie

Kursleitung:Martin Timm
Ort:Hattingen
Datum:21.08.2017 - 25.08.2017
Technik:AbstraktFotografieLandschaft
Preis:399 € pro Person

In diesem Kurs für Landschafts- und Makrofotografie beschäftigen Sie sich insbesondere mit dem Wechselspiel zwischen Nähe und Weite, klein und groß, Detail und Weitsicht, Auflösung und Verdichtung.

Hattingen – zwischen Ruhrgebiet und Fachwerkhäusern mit der Ruhrlandschaft. Hier finden wir alle Freiheit, stilistische Grenzen auszuloten, zu formulieren und zu verlassen. Digitale Landschaftsfotografie in Theorie und Praxis – das ist unser Thema. Das Ganze von der Nähe bis in die Totale. Was uns inspiriert, ist das Wechselspiel zwischen Nah und Fern, Klein und Groß, Detail und Überblick – letztlich Verdichtung und Auflösung. An zahlreichen Locations auf wunderschönen Touren ermitteln wir sommerliche Bildausschnitte, passende Belichtungen und optimale Schärfe genauso wie kraftvolle Unschärfen. Verständlich, kompetent und mit viel Spaß beleuchten wir fotografische Technik, Komposition und – ganz wichtig: die motivische Magie! Das Ganze runden wir ab mit goldenen Tipps aus der Profi-Kiste.

Dabei beleuchten wir das Thema von allen Seiten. Die schönsten Facetten des Genres haben wir im Gepäck: Stile, Kompositionen, Techniken und Experimente. Bis hin zur Abstraktion. Von ihnen lassen wir uns locken und inspirieren. Zwischen expressiven Sichtweisen und Richtungen finden wir unsere eigenen Positionen. Mit Bildbesprechungen, persönlich und in der Gruppe, sorgen wir dafür, dass Sie sich den Weg öffnen, den Sie sich wünschen.

Themen:
  • Bildgestaltung
  • Technische Grundlagen und Kameraeinstellungen
  • Specials: Blaue Stunde und Sfumato

Zielgruppe: Dieser Kurs richtet sich individuell an Einsteigende und Fortschreitende zugleich. Sie sollten Blende, Belichtungszeit und ISO kennen, das reicht völlig. Die wichtigste Qualifikation ist: Offenheit und ausgefahrene Antennen.

Kurszeiten: Die Kurszeiten werden flexibel mit dem Dozenten geregelt und den Lichtverhältnissen und Witterungsbedingungen individuell angepasst.

Martin Timm

Martin Timm konzipiert Fotoarbeiten, meist in Sequenzen, oft nach literarischen Vorlagen. Die Reihen entstehen jeweils in unterschiedlichen Techniken, in freier Natur oder drinnen.

Oft arbeitet Timm unter besonderen Lichtverhältnissen, während der blauen Stunde, sogar bei Nacht. In der Tiefe des fotografischen Mediums sucht er zunächst visuelle Ordnung und Orientierung. Hierfür nutzt er vorgefundene oder selbstgemachte Formen und Strukturen, oder er arbeitet mit dem Klischee eines Alltagsobjekts.

Das grafische Eigenleben des oft dunkel gehaltenen, aus Tele-Distanz geschossenen Nebeneinanders von Formen, Strukturen und Linien macht die besondere Qualität aus. Ein Wasserfall wird zur Skulptur, drei Wäscheklammern zu bunten Tänzerinnen – das passiert nur auf Fotografien von Martin Timm!

Zur Homepage von Martin Timm

1961

geboren in Hamburg

1978 - 1981

Lehre zum Fotografen

1982 - 1987

FH-Studiengang Fotoingenieurwesen mit Schwerpunkt: Bildgestaltung und Komposition

1987 - 1991

Fachlabor und diverse Assistenzen bei Werbe- und Architekturfotografen

seit 1991

Tätigkeit als freischaffender Fotograf mit dem Spezialgebieten: Stills, Food, Architektur, Natur, insbesondere Nacht und Nebel – und: abstrakt

seit 1995

Dozent für verschiedene fotografische Spezialgebiete

2010

erschien sein Lehrbuch "Die Kunst der Architekturfotografie"

2014

erschien sein Bildband und Lehrbuch ,Haiku fotografieren’ 

Zahlreiche Ausstellungen in Deutschland, Frankreich, Italien

Martin Timm lebt und arbeitet als Fotograf, Dozent und Autor in Ratingen

Sommerakademie Hattingen

Seit 2011 bietet artistravel unter dem Titel ‚Sommerakademie Hattingen‘ ein besonderes Kursprogramm in außergewöhnlichem Umfeld an.
Viele Kurse sind in ganz besonderen Räumlichkeiten untergebracht, so etwa in einem stillgelegten Stahlwerk und einem lichtdurchfluteten Atelier im Stadtmuseum nur einen Steinwurf entfernt von der 700 Jahre alten Burg Blankenstein.

Malerische Altstadt

Hattingen liegt im südlichen Ruhrgebiet. In der malerischen Altstadt umfängt Sie historisches Flair. Kleine verwinkelte Gassen und mehr als 150 liebevoll hergerichtete Fachwerkhäuser können manche Geschichte der über 600 Jahre alten Stadt erzählen. Die über Hattingen hinaus bekannte Altstadtgastronomie lädt zum Verweilen ein und rundet mit vielseitigen kulinarischen Angeboten Ihren Altstadtbummel ab. Besonders sehenswert ist die teilweise erhaltene Stadtmauer, der einzigartige geschlossen umbaute Kirchplatz, das sogenannte Bügeleisenhaus oder das alte Rathaus der Stadt.

Industriedenkmal Henrichshütte

Kontrastiert wird diese Altstadt-Idylle durch die Industriedenkmal-kultur der Henrichshütte. 150 Jahre lang sprühten hier Funken, wenn die Hochöfen das flüssige Eisen ausspuckten. Heute wird an diesem einzigartigen Originalschauplatz die Geschichte von Eisen und Stahl lebendig gemacht. Weitere sehenswerte Motive sind das Wasserschloss ‚Kemnade‘ an der Ruhr und die Burg ‚Blankenstein‘, von wo aus man einen herrlichen Blick in das Ruhrtal genießen kann.

Zauberhafte Ruhrauen

Obwohl das Ruhrgebiet durch Stahlhüttenindustrie geprägt war, findet man sehr grüne idyllische Plätze: hinter Hattingen beginnt die „Elfringhauser Schweiz“ mit ihren wunderbaren Wanderwegen.

Die Ateliers in Hattingen: Platz für Kreativität

Maler und Fotografen finden in Hattingen einen großartigen Mix aus Motiven und Anregungen für ihre Arbeit. Für Fotografen ist die Henrichshütte ein echtes Highlight.

Und für Maler haben wir nicht nur die hellen, großzügigen Ateliers im Stadtmuseum im Ortsteil Blankenstein, sondern jetzt zusätzlich eine Traumlocation für alle, die sich ganz große Formate vorgenommen haben: Eine historische Industriehalle mit fünf Meter hohen Decken und 300 Quadratmeter Fläche. Sie werden staunen!

Übernachtungsempfehlungen:
Informationen über Hotels, Ferienwohnungen, Privatunterkünfte und Bed & Breakfast in Hattingen erteilt das Hattingen Marketing unter 02324 / 951395 oder unter www.hattingen-marketing.de

Weitere Unterkünfte finden Sie auf den Seiten der Sommerakademie Hattingen

Anreise: Hattingen liegt im Dreieck zwischen Wuppertal, Bochum, Essen und ist über die A40, A43 und A44 direkt zu erreichen; mit dem Zug mit Umstieg in Essen direkt nach Hattingen oder über Bochum, weiter mit der Straßenbahn 308 nach Hattingen; nächste Flugplätze: Düsseldorf, Dortmund

Anreise: Atelier Zeche friedlicher Nachbar

Leistungsbeschreibung

Land: Deutschland
Ort: Henrichshütte Hattingen
Unterkunft: Bei der Vermittlung von Adressen sind wir gerne behilflich.

Leistungsumfang nur Kurs:
25 Stunden Kurs bei einem qualifizierten Kursleiter
Ateliermiete ist inklusive.
Preis: 399,- Euro
Der Kurs geht von Montag bis Freitag.
Start am Montag um 10:00 Uhr.


Eine Einkaufsliste für Ihre Materialien werden wir Ihnen rechtzeitig vor Kursbeginn zur Verfügung stellen.
Die Mindestteilnehmerzahl für diesen Kurs beträgt: 6 Personen. Sie muss bis 2 Wochen vor Kursstart erreicht sein. Die Maximalteilnehmerzahl für diesen Kurs liegt bei 12 Personen.