Birgit Lorenz – Ihre Arbeiten:

Die „Zutaten zur Malzeit“ – wie sie selber sagt - sind bei Birgit Lorenz alles, was das Atelier hergibt. Wenig ist vor ihrer Schaffenskraft sicher. „Was kann ich daraus machen?“ wird zu einem Spiel. Sie arbeitet großflächig-abstrakt und ebenso fotographisch-detailliert. Mit Acryl, Pastell, Stiften, Drucktechniken und Collagematerial entstehen vielschichtige Werke, die nie auf einen Blick zu erfassen sind. Genaue Beobachtung verlangt sie von sich und vom Betrachter. Dabei ist sie immer auf der Suche nach Neuem. Kunst ist für Birgit Lorenz auch Lebenskunst: Kunst wächst wie eine Pflanze im Garten. Meist arbeitet die Malerin auf großem Format: im Kleinen ist einfach nicht genug Platz für ihre Ideen!

Zur Website von Birgit Lorenz

Vita

1963

geboren in Berlin

1979

Ausbildung medizinische Fachschule Humboldt Uni Berlin

1988

Umzug in den Westen

1992-1996

staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart; Druckgrafik bei Prof. H.Klein

1997-2002

eigene Produzentengalerie

Seit 2002

freischaffende bildende Künstlerin; Lehraufträge an verschiedenen Kunstakademien

Einzel- und Gruppenausstellungen in Galerien sowie internationale  Messepräsentationen

Ständige Ausstellungen durch Galerien in Deutschland, Schweiz, Lichtenstein und Österreich

Birgit Lorenz lebt und arbeitet in Kirchweidach in Bayern

Dozent im Profil

Birgit Lorenz – der Mensch:

Birgit lebt inmitten der Natur. Sie ist lebenslustig, glücklich und mit unendlich vielen Ideen gesegnet. Malkurse gibt sie, weil es ihr einfach Spaß macht: Mit viel Erfahrung versucht sie das Spielerische an der Malerei zu vermitteln. Mal gibt es kleine kreative Spielregeln - mal theoretische Einheiten und disziplinierte Malerei, bei der die Proportionen stimmen müssen. Es soll Spaß machen und zugleich lehrreich sein. Für Anfänger und Fortgeschrittene ist sie genau in dem Moment da, wo es nicht mehr weitergeht. Und abends sitzt man gerne in kreativer Runde an einer großen Tafel zusammen!

  1. 1